Schwingerkönig Ernst Schläpfer 1980 am «Prominenten-Mikrofon»

24. August 1980: Am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest wird der 24-jährige Ernst Schläpfer in St. Gallen zum neuen Schwingerkönig gekürt. Zwei Monate später erzählt er an der OLMA in der Sendung «Das prominente Mikrofon» aus seinem Leben und von seinem Werdegang als erfolgreicher Schwinger.

Ernst Schläpfer posiert als Schwingerkönig mit dem jungen Stier «Gregor», seinem Siegerpreis am Eidg. Schwingfest 1980 in St. Gallen.
Bildlegende: Ernst Schläpfer posiert als Schwingerkönig mit dem jungen Stier «Gregor», seinem Siegerpreis am Eidg. Schwingfest 1980 in St. Gallen. Keystone

Ernst Schläpfer hat in seiner Karriere als Schwinger zwei Eidgenössische gewonnen: 1980 in St. Gallen und 1983 in Langenthal. Als Schwingerkönig stand er plötzlich im Rampenlicht und genoss eine ungewohnt grosse Aufmerksamkeit. Das habe ihn schon etwas irritiert, sagte Schläpfer in der Sendung «Das prominente Mikrofon». Als Schwingerkönig werde man über Nacht irgendwie zum Allgemeingut.

In der Sendung von 1980 gibt Ernst Schläpfer auch viel Persönliches aus seinem Leben preis. Er erzählt von seiner Kindheit, seinem Werdegang als Schwinger, von der Ausbildung zum Primarlehrer und seinem Studium. Die Erzählungen werden mit Musik umrahmt, zu der Ernst Schläpfer eine besondere Beziehung hat.

Im «Sinerzyt» gibt es drei Ausschnitte aus der Sendung mit Ernst Schläpfer von 1980 zu hören, bei denen es hauptsächlich ums Schwingen geht.

«Das prominente Mikrofon mit Ernst Schläpfer» von 1980

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Bea Schenk