Zechprellerei lohnt sich nicht

Langfinger und Zechpreller beschäftigten 1969 das Regionaljournal Basel. Gäste verliessen das Restaurant ohne zu bezahlen. Diebe liessen Inventar mitgehen und schraubten gar Lampen ab. Doch dieses Verhalten lohne sich nicht. Wer gefasst werde, bezahle ein Mehrfaches des Diebesgutes.

Eine Videoüberwachungskamera.
Bildlegende: Damals gab es noch keine Videoüberwachungskameras. Deshalb wurde im Radio zur Vernunft aufgerufen. colourbox

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Pia Kaeser