Bill Callahan «Shepherd in a Sheepskin Vest»: Comeback nach mehrjährigem Vaterschaftsurlaub

«I'm gonna be so drunk at your wedding» sang Bill Callahan einst. Jetzt, 25 Jahre später, zeigt sich uns ein komplett gegensätzliches Bild: «Watch Me Get Married» heisst es auf Callahans erstem Album seit knapp sechs Jahren. Ein Album, zu dem es wegen der Geburt seines Sohnes fast nie gekommen wäre.

Bill Callahan
Bildlegende: Bill Callahan: Mit ihm würden wir gerne wandern oder Vögel beobachten gehen ZVG

Denn eigentlich wollte Callahan nach der Geburt seines ersten Kindes ganz mit der Musik aufhören. «Giving birth nearly killed me / Some say I died», singt er auf «Son of the Sea» – und der englischen Tageszeitung The Guardian erzählt er: «Musik-Bill ist tatsächlich zwischenzeitlich mal gestorben. Aber er wurde wiederbelebt!»

Und wem haben wir diese Wiedergeburt zu verdanken? Callahans Frau Hanly Banks, die ihren Ehemann nach langer Überzeugungsarbeit von der Rückkehr zur Musik überzeugen konnte: «Sie sagt Ehrlichkeit ist das wichtigste überhaupt.» Und das ist in den Texten zu seinem neuen Album – wieder einmal – kaum zu überhören.

Gespielte Musik

Autor/in: Luca Bruno, Moderation: Luca Bruno, Redaktion: Luca Bruno