Ein kühlgestellter Melodien-Cocktail von Röyksopp

«Melody A.M.» heisst das Debüt-Album des norwegischen Duos Röyksopp. Mittlerweile schon elf Jahre alt, hat es noch kein Bisschen an Faszination eingebüsst.

Royksopp sind zwar ein wenig schräg. Aber nicht so schräg wie ihre Kostüme auf diesem Foto.
Bildlegende: Royksopp sind zwar ein wenig schräg. Aber nicht so schräg wie ihre Kostüme auf diesem Foto.

Kein Gramm Bass zuviel. Eine unaufdringliche Fröhlichkeit, die ansteckt. Das norwegische Duo Röyksopp bewegt sich auf seiner Debüt-CD «Melody A.M.» (2001) an der Grenze zwischen Chill im Sofa und einem leichten Schweiss der Tanzfläche. Perlende Beats und graziöse Melodien bestimmen den Sound. Die zurückgelehnten Rhythmen  erinnern an Electro, Jazz, Latin, Pop und Filmmusik. Immer mit einer Nuance Kitsch.

Im Juli und August widmen wir uns in der Sounds!-Sommerserie denjenigen Alben aus den Nullerjahren, die uns besonders aufgefallen sind und uns begleitet haben.

Gespielte Musik

Moderation: Peter Walt, Redaktion: Urs Musfeld