James Vincent McMorrow – Nu Folk mit Bart und Falsettstimme

Für die Aufnahmen seines winterlichen Debutalbums, das vor drei Jahren erschien, zog er sich in eine einsame Hütte zurück.

James Vincent McMorrow am Montreux Jazz Festival 2011.
Bildlegende: James Vincent McMorrow am Montreux Jazz Festival 2011. Keystone

Für die neue Platte «Post Tropical» liess McMorrow seinen Folk Bart zwar stehen, rückte die typischen Folk Instrumente aber in den Hintergrund und liess stattdessen dezente Elektronik und digitale Bläser erklingen. Dieser neue Sound funktioniert bestens mit seiner seelenvollen Stimme.

Gespielte Musik