Sin Fang aus Reykjavik: Auf Trümmern tanzen

Es ist «Iceland Airwaves Festival,» wir hören gen Norden: Sindri Sigfússon alias Sin Fang nahm «Sad Party» als Letzter in einem wegen steigender Mieten zum Aufgeben verdammten Studio in Reykjavik auf - bittersüss getreu dem Motto «bevor man aufräumt und Neues beginnt, wird gefeiert!»

Zeit mit sich selber verbringen tut gut: Sindri Már Sigfússon aka Sin Fang auf «Sad Party.»
Bildlegende: Zeit mit sich selber verbringen tut gut: Sindri Már Sigfússon aka «Sin Fang.» Morr Music

Plus wie immer Freitags gibt's den Rundlauf der Neuheiten im Plattenladen: FKA Twigs, Vegyn, Girl Ray, Friendship und mehr gehören zu den heute neuen Highlights auf Albumlänge.

Gespielte Musik

Autor/in: Andi Rohrer, Moderation: Andi Rohrer, Redaktion: Andi Rohrer / Matthias Erb