Sounds!-Platte der Woche: «Made In The Dark» von Hot Chip

Auf  das Album «The Warning» (2006) konnten sich sowohl Indie- als auch Dance-Liebhaber einigen. Mit der neuen dritten CD «Made In The Dark» lösen Hot Chip die hohen Erwartungen ein.

Mit ungewöhnlicher Leichtigkeit verschmelzen sie Disco, Funk, Soul, R&B, Songwriting, House, Rock und Balladen zu einem eigenen Ganzen. Das Electro-Pop Quintett aus London (ausserdem bekannt durch seine DJ-Sets, Live-Auftritte und Remixes) zielt nicht auf den Mainstream, sondern bedient sich an den Rändern.

Gespielte Musik