Sounds!-Podcast mit Death In Vegas

Schon auf dem Debut «Dead Elvis» aus dem Jahre 1997 verbanden Death In Vegas Techno mit Dub, Rock und Industrial.

Auf dem Nachfolger «The Contino Sessions» (1999) erweiterten die beiden Engländer Richard Fearless und Tim Holmes ihr musikalisches Spektrum mit spacigen Sci-Fi-Sounds, Psychedelia , Krautrock und diversen Gastsängern (Iggy Pop, Dot Allison, Bobbie Gillespie).

Gespielte Musik