Sounds! Album der Woche: Jay Som «Anak Ko»

Ihren Sound produziert sie im Schlafzimmer. Die Singersongwriterin Melina Duterte aka Jay Som aus L.A. Eine weitere Bedroom Pop Platte also. Aber ihr Schlafzimmer ist gross. Da hat es Platz für 80er Pop, der nach Cocteau Twins oder Prefab Sprout klingt. Es gibt die Jazz Trompete, die sie als Kind spielte. Oder eine Pedal Steel Guitar, die an Country erinnert.

Jay Som: Verträumtes drittes Album
Bildlegende: Jay Som: Verträumtes drittes Album

Und es wird viel geträumt in ihren Songs: Zum Beispiel vom Klauen im Bioladen («Shallow dreams of shoplifting at the Whole Food») Manchmal ist Duterte aber einfach nur müde («Im sinking in my bed»). Dann erinnert sie sich daran, wie ihre philippinische Mutter sie in den Schlaf gesungen hat («Anak ko» heisst «Mein Kind» auf Tagalog).

Gespielte Musik

Autor/in: Matthias Erb, Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Matthias Erb