Sounds! Album der Woche: Pixx «Small Mercies»

«I want to get to know you / but I probably wont blow you»: Eine Textzeile, die sofort ins Auge sticht. Zu finden ist sie auf «Andean Condor», einem Track auf dem zweiten Album der mittlerweile 23-jährigen Britin Pixx. Eine Zeile, die auch gleich die Marschrichtung unseres Albums der Woche vorgibt.

Pixx «Small Mercies»
Bildlegende: Pixx «Small Mercies» Cat Stevens

«Mature males tend to be at the top of the pecking order» – ausgewachsene Männchen findet man zuoberst in der Rangordnung – tönt es im Opener von «Small Mercies» weiter. Hannah Rodgers, wie Pixx mit richtigem Namen heisst, benutzt die Metapher des Andenkondors um auf gesellschaftliche Geschlechterungleichheiten hinzuweisen. Ein Thema, das sich durch das ganze Album hindurchzieht.

«In vielen Gesprächen höre ich immer wieder, dass Musik dann am besten ist, wenn sie als Flucht vor dem Alltag funktioniert – und besser nicht zu fest in die Tiefe geht. Ich mache lieber das Gegenteil», sagt Rodgers.

Unser Sounds! Album der Woche verlosen wir in dieser Woche von Montag bis Freitag auf CD.

Gespielte Musik

Autor/in: Luca Bruno, Moderation: Luca Bruno, Redaktion: Matthias Erb & Luca Bruno