Sounds!-Platte der Woche: «Multi-Love» von Unknown Mortal Orchestra

«Multi-Love» heisst das dritte Album des neuseeländisch-amerikanischen Trios Unknown Mortal Orchestra. Zum ersten Mal setzt der in Portland beheimatete Mastermind und Multiinstrumentalist Ruban Nielson statt auf Gitarren auf alte Synthesizer.

«Multi-Love» von Unknown Mortal
Bildlegende: «Multi-Love» von Unknown Mortal ZVG

Siedelten die beiden Vorgänger noch hauptsächlich im Bereich verspielte 60's-Lo-Fi Psychedelic, orientiert sich der Sound auf «Multi-Love» mehr denn je am Funk der 70er-Jahre, bleibt aber stets wiedererkennbar und originell.

Gespielte Musik

Moderation: Tina Nägeli, Redaktion: Urs Musfeld