«Gääs-Törtli» mit Beeren ausgarniert

Dessert von Theresia Hollenstein

«Gääs-Törtli» mit Beeren ausgarniert auf einem weissen rechteckigen Teller. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Gääs-Törtli» mit Beeren ausgarniert. SRF/Ueli Christoffel

Für 4 Personen

Biskuitboden

  • 3 Eiweiss
  • 1 Pr. Salz
  • 90 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 2 Esslöffel Schokoladenpulver
  • 1 Esslöffel Kakaopulver
  • ½ P. Vanillezucker
  • 60 g Mehl
  • 50 g Haselnüsse

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backreinpapier belegt bereitstellen.

Eier aufschlagen und Eiweiss und Eigelb getrennt in ein Gefäss geben. Eiweiss mit Salz zu Schnee schlagen, Zucker beigeben, rühren bis die Masse glänzt. Eigelb zufügen und weiter rühren bis die Masse luftig und weisslich wird. Vanillezucker, Schokoladepulver und Kakaopulver zugeben und leicht darunterziehen. Mehl und Haselnüsse zugeben und ebenfalls darunterziehen.

Die Biskuitmasse auf dem Backblech verteilen und glatt streichen. In den vorgewärmten Backofen schieben und ca. 12 Minuten bei 180 Grad backen. Aus dem Backofen nehmen und leicht auskühlen lassen.

Joghurtmasse

  • 3 Blatt Gelatine, in einer Schale bedeckt mit kaltem Wasser einweichen lassen
  • 2 dl Rahm
  • 2 dl Ziegenjoghurt
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft

Den Rahm in einer Schüssel steif schlagen, Zucker zugeben. Ziegenjoghurt in eine Schüssel geben. In einer Pfanne 1 EL Wasser erhitzen, die Gelatine aus dem Wasser ziehen, ausdrücken und zum Wasser geben, von der Herdplatte ziehen (darf nicht kochen). Unter ständigem Rühren in den Ziegenjoghurt einrühren. Danach zum geschlagenen Rahm geben und sachte mischen. Mit Zitronensaft abschmecken. Die Masse im Kühlschrank leicht ansulzen lassen.

Schokoladenmousse

  • 3 Blatt Gelatine, in einer Schale bedeckt mit kaltem Wasser einweichen lassen
  • 50 g Schokolade
  • 50 ml Ziegenmilch
  • 2 dl Rahm, steifgeschlagen
  • 1-2 EL Zucker

Die Milch in eine Pfanne geben, die Schokolade zerkleinern und zugeben. Auf mittlerer Stufe erwärmen bis die Schokolade flüssig ist. Gelatineblätter aus dem Wasser ziehen, aus-drücken und zur Schokolade geben, nicht mehr kochen. Auskühlen lassen, bis sie knapp handwarm ist. Den gesüssten Rahm zugeben und unterziehen. Die Masse im Kühlschrank leicht ansulzen lassen.

Törtli

  • 3-4 EL Johannisbeeren-Gelée
  • 4 Johannisbeerstüdeli
  • 4 Himbeeren
  • 4 Heidelbeeren
  • 2 Erdbeeren

Aus dem Biskuitboden Kreise ausstechen (Metallringe oder Ausstechformen, 5 cm Durchmesser). Diese auf einer Seite mit Johannisbeeren-Gelee bestreichen und wieder zurück in die Formen legen. Die Joghurtmasse bis zur Hälfte der Form einfüllen. ½ Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Jetzt mit Schokomousse auffüllen und im Kühlschrank fest werden lassen (ca. 2-3 Stunden).

Servieren

Die Törtchen vorsichtig aus den Ringen lösen und auf Desserttellern anrichten. Mit Schokoladepulver bestreuen. Mit den Beeren ausgarnieren.