Zum Inhalt springen
Inhalt

Rezepte Landfrauenküche 2015 Ankezüpfe

Zusatzrezept zum Apéro von Esther Rindisbacher

Angeschnittener Butterzopf
Legende: «Ankezüpfe» zum Apéro Colourbox

für einen grossen Butterzopf

Teig

  • 1 kg Zopfmehl
  • 3 KL Salz
  • 120 g Butter
  • 6 dl Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • ½ TL Zucker
  • 1 Ei
  • evtl. etwas Kaffeerahm

Zubereitung

Für den Teig das Zopfmehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und gut mischen. Die Butter schmelzen. 3 dl der Milch zur geschmolzenen Butter geben, damit diese etwas abkühlt. Die Hefe in etwas Wasser auflösen und den Zucker einrühren.

Mehl von der Mitte aus mit der restlichen Milch anrühren. Teig gut kneten, bis er schön glatt und geschmeidig ist. Zugedeckt für mindestens 2 Stunden um das Doppelte aufgehen lassen. Teig zu zwei gleichlangen Strängen formen. Der Zopf wird schöner, wenn die Stränge in der Mitte etwas dicker sind. Züpfe flechten und auf das Blech legen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen. Das Ei verklopfen und gegebenenfalls mit etwas Kaffeerahm vermischen. Die Züpfe damit bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen in der unteren ofenhälfte 45-50 Minuten bei 200°C backen.

Achtung

  • Hefe wird beschädigt, wenn sie mit zu warmer Flüssigkeit zusammengemischt wird.
  • Falls der Teig anfangs zu nass erscheint, nicht sofort Mehl nachgeben. Zuerst noch etwas kneten.

Tipp: Anstatt Hefewürfel 2 Beutel Trockenhefe zum Mehl geben.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rita Meyer, 5612 Villmergen
    Ankezüpfe-Rezept von Esther Rindisbacher: Ein Typ zum Backen: Hefegebäck immer mit abfallender Temperatur backen, d.h. den Backofen auf 260° (oder auf die höchstmögliche Temperatur) vorheizen, dann das Blech wie gewohnt unten einschieben, 10 Minuten auf dieser Temperatur backen (so kann man zuschauen, wie die Züpfe an Volumen zunimmt) sodann auf ca. 220-200° runterschalten und während ca. 20 Minuten fertig backen. So trocknet die Züpfe viel weniger rasch aus. Die Bäckereien backen auch so.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen