Lorenz Graf: «Kochen – nur für Freunde!»

In der Oberstufe hat sich Lorenz mit dem «Koch-Virus» infiziert. Wenn er heute kocht, dann aufwändig und raffiniert, allerdings nur, wenn er Zeit hat und Freunde mit am Tisch sitzen. Lorenz holt sich den Titel in der «Männerküche» 2014.

Video ««Männerküche»: Lorenz Graf stellt sich vor» abspielen

«Männerküche»: Lorenz Graf stellt sich vor

0:08 min, vom 28.3.2014

Steckbrief:

  • Mein Name, Spitzname: Lorenz Graf, «Lenz»
  • Ich wohne in: Zürich Wiedikon
  • Mein Beruf: Consultant für Business Process Management Solutions
  • Familie, Kinder? Manchmal habe ich ein Kind – das in mir! :)
  • Mein Lieblings-Superheld aus Kindertagen ist: He-Man
  • Ich esse am Liebsten: Alles, was mit guten Produkten, viel Liebe und Leidenschaft und sorgfältig zubereitet wurde
  • Das esse ich gar nicht gern: Aromat, Kutteln, Schnecken
  • Ich koche am Liebsten: mit tollen Produkten, mit viel Liebe, viel Leidenschaft und einem Glas Wein
  • So koche ich gar nicht gern: mit Aromat ...
  • Mein Kochvorbild ist: Sanne Eisenring, Anthony Bourdain, Gordon Ramsay, Michel Roux Jr.
  • Ich kann nicht kochen ohne mein/e: Ein guter Koch kocht jederzeit, überall und mit was auch immer zur Verfügung steht
  • Auf meiner Kochschürze müsste folgender Schlachtruf stehen: Ich habe die Macht von Grayskull!
  • Dieses Musikstück motiviert mich beim Kochen: Prokofjev: «Romeo and Juliet, No. 13 Dance of the Knights», Kollektiv Turmstrasse: «Blau Kick», The National: «Bloodbuzz Ohio»

Sendung zu diesem Artikel