Engelbergertal (OW/NW)

Mehr zur 1. Region aus der Reihe «SRF bi de Lüt – Wunderland» 2016.

Video ««SRF bi de Lüt – Wunderland»: Heliflug Engelbergertal (OW/NW)» abspielen

«SRF bi de Lüt – Wunderland»: Heliflug Engelbergertal (OW/NW)

2:47 min, vom 17.5.2016

Das Engelbergertal liegt zwischen dem Sarneraatal und dem Urnerland. Fast das ganze Tal ist auf Nidwaldner Boden – aber eben nur fast. Engelberg ist eine Obwaldner Enklave.

Das Tal grenzt zuunterst an den Vierwaldstättersee und ist umringt von Bergen. Der bekannteste von ihnen: der Titlis. Er zieht jährlich haufenweise Touristen an, welche die einmalige Bergwelt erkunden wollen. Das Gebiet bietet aber auch Sehenswertes abseits vom Massentourismus.

Besonders zum Wandern ist das Tal ein Paradies. Einen Beitrag dazu leisten die unzähligen Bergbahnen. Durch sie wird das Gebiet auch zum Eldorado für Gleitschirm- und Deltaflieger.

Der Dialekt im Tal ist unverkennbar – und so auch die Menschen. Sie pflegen ihre Traditionen, sind oft tief in der Region verwurzelt aber nicht zuletzt durch den Tourismus auch sehr offen und gastfreundlich.

Auch die Religion spielt eine grosse Rolle im Tal. Rund drei Kloster befinden sich auf dem Gebiet. Das bekannteste von ihnen ist das Benediktinerkloster in Engelberg. Seit rund 900 Jahren wohnen dort Mönche und gaben Engelberg dazumal auch seinen Namen.

Sendung zu diesem Artikel