Zum Inhalt springen

Header

Die sieben Teilnehmerinnen von «SRF bi de Lüt –  Landfrauenküche» auf einem Bild.
Legende: Die sieben Landfrauen der 16. Staffel von «Landfrauenküche». Sie alle kämpfen um den Titel der «Landfrau 2022». SRF bi de Lüt
Inhalt

SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt – Landfrauenküche

Die Landfrauen sind zurück! Ab dem 13. Mai laufen die Landfrauen von «SRF bi de Lüt» wieder zur Höchstform auf. Sieben Frauen aus den verschiedensten Ecken der Schweiz nehmen am jährlichen Kochwettbewerb teil, mit einem Ziel: das beste 3-Gang-Menü auf die Teller zu zaubern.

Der Frühling ist da, und mit ihm die Landfrauen! Erneut stellen sich sieben Bäuerinnen aus sieben Schweizer Regionen dem alljährlichen Kochwettbewerb. Ihr Ziel: das schönste und schmackhafteste Frühlings-Menü bestehend aus 3 Gängen auf die Teller zaubern. In der Finalsendung wird eine der Frauen zur Siegerin auserkoren.

Die Landfrauen kochen einmal mehr um die Wette – mit Frühlings-Spezialitäten aus ihren Gärten und ihrer Region.«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» zeigt die sieben Bäuerinnen aber nicht nur beim Kochen, sondern begleitet sie auch in ihrem Alltag und bei den Vorbereitungen zum grossen Landfrauen-Essen. Ab dem 13. Mai 2022 tritt jeden Freitagabend eine Landfrau zum Kochwettbewerb an und wird von den anderen sechs Kandidatinnen bewertet. In der Finalsendung am 1. Juli 2022 wird die «Landfrau 2022» gekürt.  

Die Gastgeberinnen der 16. Staffel «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» im Überblick: 

  • Freitag, 13. Mai: Anja Maag aus Wyssachen BE 
  • Freitag, 20. Mai: Monika Kurmann-Emmenegger aus Rohrmatt LU 
  • Freitag, 27. Mai: Daniela Huwiler aus Sins AG 
  • Freitag, 03. Juni: Helen Imhof aus Balterswil TG 
  • Freitag, 10. Juni: Lydia Barmettler aus Kägiswil OG 
  • Freitag, 17. Juni: Cahtrin Iten aus Unterägeri ZG 
  • Freitag, 24. Juni: Eliane Schürpf aus Rickenbach SZ 
  • Freitag, 01. Juli: Finalsendung 

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen