Ist die Verschwörung wahr?

Im Internet gibt inzwischen zahlreiche Factcheck-Seiten, die offizielle Verlautbarungen, aber auch Gerüchte, Fake News, Urbane Legenden und Hoaxes überpüfen. Hier einige Beispiele von Faktenprüfern aus Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und den USA.

Comic zur Überprüfung von Verschwörungstheorien Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ist die Verschwörung wahr? Comic von Alistration SRF

Deutschland

  • correctiv Correctiv ist nicht nur eine Faktencheck-Redaktion, sondern versteht sich als gemeinnütziges Recherchezentrum für «Themen, die andere Medien zuwenig beachten». Beschäftigt werden 16 festangestellte Reporterinnen und Reporter. Einer von ihnen, Marcus Bensmann, ist Gesprächspartner von Adrian Arnold in #SRFglobal.

Frankreich

  • Libération Désintox Désintox (deutsch: «Entgiftung») ist Teil des Online-Angebotes der Tageszeitung «Libération». Überprüft werden vorwiegend Meldungen und Hoaxes aus der französischen Innenpolitik sowie Fakes auf Social Media.
  • Le Monde Les Décodeurs Les Décodeurs (deutsch: «die Aufklärer») überprüft Erklärungen, Behauptungen und Gerüchte aus allen News-Bereichen. Ein Dutzend Journalisten und Grafiker arbeiten für das Ressort. Sie beantworten auch Leserfragen.

Grossbritannien

  • Bellingcat ist ein britisches Recherchenetzwerk um Elliot Higgins. Finanziert wird es nach eigenen Angaben durch Crowdfunding. Gegründete wurde es 2014. Anfänglich berichtete es über Chemiewaffen-Einsätze in Syrien. Später erregten Berichte Aufsehen über den Einsatz russischer Streitkräfte in der Ostukraine.

USA

  • Snopes ist nach eigenen Angaben die älteste Factcheck-Organisation der Welt. Gegründet wurde sie 1994 von David Mikkelsen, der sich für die Erforschung Urbaner Legenden («urban legends») interessierte. Heute arbeiten über ein Dutzend Journalisten und Grafiker für die Seite, die sich inzwischen auch intensiv mit Meldungen und Gerüchten zu Politikern, People, Esoterik und Medizin befasst. – «Snopes» ist abgeleitet vom Namen einer Familie aus den Werken des amerikanischen Schrifstellers Wiliam Faulkner.

Falls Sie in Ihrer Umgebung Verschwörungstheorien begegnen, dann beschreibt der obenstehende Comic einen Ablauf, der Ihnen möglicherweise bekannt vorkommt. Er stammt von Alistration, einem Studenten aus Nürnberg. Er kommentiert das Weltgeschehen regelmässig auf Facebook.