Heute vor 252 Jahren: Die "Bestie des Gévaudan" wird erlegt

Am 19. Juni 1767 erlegte der Gastwirt Jean Chastel im südfranzösischen Zentralmassiv ein Raubtier, das über einen Zeitraum von drei Jahren mehr als hundert Menschen getötet haben soll. War es ein Wolf? Eine Hyäne? Ein Löwe? Oder vielleicht doch ein Mensch?

Zeitgenössischer Stich aus dem Jahr 1765
Bildlegende: Zeitgenössischer Stich aus dem Jahr 1765 https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gevaudan-monster2.png

Redaktion: Konrad Muschg