«Aeschbacher»: Mujinga Kambundji über ihr EM-Hoch und Tief

An der Leichtathletik-EM in Zürich hat sie alle überrascht. Mujinga Kambundji schaffte beim 100-Meter-Sprint einen neuen Landesrekord. Nur Tage später der Schock-Moment bei der Frauenstaffel, als sie den Stab verlor. Bei Aeschbacher erzählt die Bernerin, wie sie diese EM der Emotionen erlebt hat.

Video «Leichtathletik-EM: Kambundji verliert den Stab» abspielen

Leichtathletik-EM: Kambundji verliert den Stab

0:37 min, vom 17.8.2014
Zusatzinhalt überspringen

Aeschbacher

Donnerstag, 10. September 2014, um 22.25 Uhr auf SRF 1.

Sie hat im vergangenen Monat an der Leichtathletik-EM in Zürich die ganze Schweiz mit ihren schnellen Beinen entzückt. Mujinga Kambundji sprintete beim 100-Meter-Lauf im Letzigrund zum neuen Schweizer Rekord.

Schock-Moment beim Staffelstart

Nur Tage später beim Finale der 4x100-Meter-Staffel der Frauen dann der Schock-Moment. Die Bernerin verliert nach dem Startschuss den Stab. Der Medaillentraum ist für die hoffnungsvolle Frauenstaffel innert Sekunden begraben.

Bei «Aeschbacher» erzählt die 22-jährige Leichtathletikhoffnung, wie sie diese EM der Emotionen erlebt hat und warum sie fernab der Rennbahn nicht immer die Schnellste ist.

Die weiteren Gäste

Und noch eine schnelle Schweizerin ist zu Gast bei Aeschbacher am Donnerstag. Renate Lengacher häkelt in nur acht Minuten eine Mütze und ist damit Drittschnellste auf der ganzen Welt. Mit Ex-Botschafter Paul Widmer und Guido Trüssel, dem Mann mit sieben Leben, ist die Runde in der Labor-Bar komplett.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 11.09.2014 22:25

    Aeschbacher
    Nach Strich und Faden

    11.09.2014 22:25

    Die Schweizermeisterin im Häkeln Renate Lengacher, der Ex-Botschafter Paul Widmer, die Schweizer Leichtathletin Mujinga Kambundji und Guido Trüssel, der Mann mit den sieben Leben sind zu Gast bei Aeschbacher.