Zum Inhalt springen

SwissAward Dario Cologna ist «Schweizer des Jahres» 2012

Das Publikum hat entschieden: Dario Cologna ist Schweizer des Jahres 2012. Der Langlauf-Star tritt die Nachfolge von Skirennfahrer Didier Cuche an.

Legende: Video «Dario Cologna ist «Schweizer des Jahres» 2012» abspielen. Laufzeit 1:56 Minuten.
Vom 12.01.2013.

Da Dario Cologna seine Erholungsphasen strikt einhalten muss, konnte der Langlauf-Star nicht nach Zürich kommen. Er wurde aber telefonisch zugeschaltet und zeigte sich überrascht und erfreut über die Auszeichnung. «Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet», sagte er. Es tue ihm sehr leid, dass er den Preis nicht persönlich abholen könne. «Der Preis ist eine unglaubliche Ehre und eine grosse Motivation für den Rest der Saison.»

Susanne Wille schlug vor, dass Didier Cuche seinem Nachfolger den Preis bei einem Nachtessen übergibt.

9 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Verena Eberhard, 5722 Gränichen
    Dominik Sommer Windisch. Kellenberger verdient auch genug und dieses dumme Geschwätz wegen vollem Einsatz für die Menschlichkeit ist sowas von verlogen. Wenn der nicht so viel verdienen würde, würde seine selbstlose Hilfsbereitschaft rasch verschwinden. Ich stehe hinter Menschen, welchen vollen Einsatz leisten ohne an die Bezahlung zu denken. Klar steht dahinter Ehrgeiz, jedoch nicht Macht und Gier und deshalb hat Dario diesen Titel verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Verena Eberhard, 5722 Gränichen
    Super ich habe gejubelt als ich hörte, dass Dario Cologna Schweizer des Jahres wurde. Kein Anderer der Nominierten hat ihn so verdient wie er. Ein Kämpfer, von welchem viele Sportler noch lernen könnten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S.Orry-Aber, Merenschwand AG
    sorry der ist so langweilig der hat den titel sowas von nicht verdient.schande.pervers
    Ablehnen den Kommentar ablehnen