Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Unterhaltung Mögen die Spiele beginnen!

Ab dem 20. März lädt SRF zwei fünf Tage lang zum Spieleabend – und da ist für jeden etwas dabei: Computerspiele, Glücksspiele und Brettspiele, Geschichten über Spiele und Geschichten, die selbst Spiele sind.

Liev Schreiber als Boris Spassky und Tobey Maguire als Bobby Fischer in ein Schachspiel vertieft
Legende: Bauernopfer – Spiel der Könige SRF/Studiocanal

SRF zwei bündelt sein Spielfilmprogramm regelmässig thematisch, um filmisch facettenreich verschiedenste Themen in den Fokus zu stellen und diese zu vertiefen. So wird ab Mittwoch fünf Tage lang nach Lust und Laune gespielt.

Im Interview verrät Michael Brönnimann von der Redaktion Fiktion Einkauf, wie die «Spielerei auf SRF zwei» zustande gekommen ist:

Wie kam es zu der Idee für «Spielerei auf SRF zwei»?

Das Spiel ist eine der ersten Erzähl- und Lernformen, die wir als Kinder erfahren und anwenden. Es folgt meist klaren Regeln und hat immer Gewinner und Verlierer. Das ist der Stoff, aus dem Emotionen gemacht sind – egal, ob bei der Fussballweltmeisterschaft oder beim Monopoly zuhause: Wegen Spielen können sich Freunde fürs Leben finden, an Spielen können Familienidyllen zerbrechen. Dass wir dieser Urform des Geschichtenerzählens auf SRF zwei die Ehre erweisen wollen, war schon lange klar. Die Free-TV-Premiere von «Bauernopfer - Spiel der Könige» war hierfür der passende Aufhänger.

Warum eignen sich Spiele so gut als Filmvorlagen?

Durch die Einfachheit ihrer Erzählstruktur können Spiele komplexe Fragestellungen behandeln. So beschäftigt sich «Ender’s Game» mit der Ethik der gegenwärtigen Kriegsführung und fragt: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Drohnenkrieg und einem Videospiel? Kann ein «Gegner» durch militärische Ausbildung und Propaganda so entmenschlicht werden, dass der Krieg selbst zum Spiel verkommt? Der Krieg ist auch ein Thema in «Bauernopfer - Spiel der Könige». Der Film erzählt das legendäre Schachspiel zwischen dem Amerikaner Bobby Fischer und dem Russen Boris Spasski während dem Kalten Krieg nach. Fischers Sieg wurde von der US-amerikanischen Propagandamaschine dankbar vereinnahmt.

Aber die Regeln eines Spiels im Film müssen nicht immer klar sein. In Regisseur David Finchers Frühwerk «The Game» stürzt sich ein emotional von seiner Umwelt entkoppelter Milliardär in ein Spiel, das sein Leben auf den Kopf stellt. Den Sinn des Spiels herauszufinden ist letztlich der Sinn dieses Spiels. Doch was passiert, wenn die ganze Welt plötzlich zum Spielfeld wird?

Nach welchen Kriterien wurden die Filme ausgewählt?

Die Filme sollen verschiedene Facetten der Beziehung von Spiel und Film aufzeigen. In einigen Filmen sind konkrete Spiele wie Poker in «Casino Royale» oder Schach in «Bauernopfer - Spiel der Könige» zentral. Andere Filme folgen mit ihrer Erzählform der Logik eines Spiels, wie zum Beispiel «Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt», «Battleship» oder «Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth». Die Auswahl soll zeigen, dass Spiele zwar immer Emotionen hervorrufen und unterhalten, aber auch zum Nachdenken anregen können.

Beau Garrett und Garrett Hedlund in futuristischer Kleidung.
Legende: Tron: Legacy SRF/Disney Enterprises, Inc.

Spielerei auf SRF zwei

Den Auftakt macht am Mittwoch die Free-TV-Premiere «Bauernopfer – Spiel der Könige», die zeigt, wie ein simples Schachspiel sinnbildlich für einen globalen Konflikt stehen kann.

Ein weiteres Highlight bildet am Samstag der Sci-Fi-Actionknüller «Tron: Legacy», wo sich Garrett Hedlund durch ein Virtual Reality-Computerspiel und atemberaubende, oscarnominierte Visual Effects kämpft – eine Hommage an den Kultfilm «Tron» aus dem Jahre 1982, der zum ersten Mal die Kombination von CGI und Live Action extensiv einsetzte.

Das grosse Finale am Sonntag läutet James Bond im «Casino Royale» ein. Der Bondfilm aus dem Jahre 2006 gilt als einer der besten und erfolgreichsten überhaupt und war der erste mit Daniel Craig in der Titelrolle. Danach spielt Rihanna in «Battleship» die Hollywood-Blockbuster-Version von «Schiffe versenken» und zum Abschluss zockt Scott Pilgrim in der Kult-Comicverfilmung um die Liebe seines Lebens.

Spielerei auf SRF zwei – Programmübersicht

Mittwoch, 20. März 201922:55 UhrBauernopfer - Spiel der Könige
Donnerstag, 21. März 201922:45 UhrEnder's Game – Das grosse Spiel
Freitag, 22. März 201922:50 UhrThe Game – Das Geschenk seines Lebens
Samstag, 23. März 201923:15 UhrTron: Legacy
Samstagnacht, 23. März 201901:20 UhrMaze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth
Sonntag, 24. März 201920:05 UhrJames Bond 007 – Casino Royale
Sonntag, 24. März 201922:30 UhrBattleship
Sonntagnacht, 24. März 201900:40 UhrScott Pilgrim gegen den Rest der Welt

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Wie wäre es mit dem absolut aktuellsten und realistischsten "Action-Game" der Welt für jung und alt weltweit: Wie schaffen wir Menschen es, die Welt gemeinsam zu retten und damit die Lebensgrundlage der gesamten Menschheit zu erhalten? Realistischer geht es nicht mehr!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen