Die erfolgreiche Malaria-Prävention des Tropeninstituts

  • Samstag, 19. September 2009, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 19. September 2009, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 19. September 2009, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 19. September 2009, 22:06 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 19. September 2009, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. September 2009, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. September 2009, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. September 2009, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. September 2009, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. September 2009, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 20. September 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Die Bekämpfung von Malaria gestaltet sich nach wie vor schwierig, gefragt sind nebst Medikamenten vor allem Methoden zur Prävention. Das Schweizerische Tropeninstitut hat dazu eine Strategie entwickelt - eine höchst erfolgreiche, wie eine Langzeitstudie nun beweist.

Weiter in der Sendung:

  • Energie auf unseren Tellern: Eine Tagung untersucht die Ökobilanzierung von Lebensmitteln
  • Neue Thesen: Darum könnten die Menschen vor vier auf zwei Beine gewechselt haben

Mehr im Internet: wissenschaft.drs.ch

Beiträge

  • Tropeninstitut kämpft erfolgreich gegen Malaria

    Der Kampf gegen Malaria kommt nur schleppend voran: Noch immer sterben jedes Jahr knapp eine Million Menschen an der Krankheit. Nötig sind, nebst Mosquito-Netzen und Medikamenten, neue Präventionsstrategien.

    Eine solche hat das Schweizerische Tropeninstitut in Basel mitgeprägt - mit durchschlagendem Erfolg.

    Eben erschienen die Resultate einer Langzeitstudie, die über 10 Jahre untersuchte, ob die Strategie des Tropeninstitutes auch tatsächlich wirkt. Das Fazit der Studie: die Methode aus Basel funktioniert. 

    Dieses positive Resultat bereitet nun den Weg dafür, dass die vom Tropeninstitut entwickelte Strategie in den Ländern südlich der Sahara breit eingeführt werden kann.

    Christian Heuss

  • Neue Thesen: Darum gehen wir aufrecht

    Was brachte unsere Vorfahren dazu, das Gehen auf allen Vieren aufzugeben? Die Frage scheint einfach - doch seit Darwin streiten sich Fachleute über die Antwort. Der aufrechte Gang ist noch heute Rätsel und Faszinosum zugleich.

    Doch jetzt geht die Debatte in die nächste Runde: Forscher aus Deutschland und Georgien warten mit neuen Thesen auf.

    Katharina Bochsler

  • Auch ein Bio-Apfel hat eine Ökobilanz

    Saisonal, regional, bio - so kauft ein, wer beim Essen die Umwelt schonen will. Doch wie nachhaltig entsteht, was unter diesen Labeln in den Regalen steht? Ist ein Bio-Apfel klimafreundlich? Und welche Effekte hat ein tiergerecht gehaltenes Rind auf die Umwelt? Eine Tagung liefert Einsichten.

    Solche Fragen wollen die Fachleute mit umfassenden Ökobilanzen für Lebensmittel beantworten. Das ist allerdings gar nicht so einfach. Dieser Tage widmete sich eine Tagung an der eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz bei Zürich diesem Thema.

    Odette Frey