Baloji - der kosmopolitische Kongolese

Mit vier hat Baloji seine Mutter zum letzten Mal gesprochen. Er ist 30, als sie ihn am Telefon fragt: «wie geht es dir?» Seine Antwort ist ein Album, zuerst gebastelt, jetzt neu produziert.

Es schlägt wie ein Blitz in der Worldmusikszene ein. Kongolesisch, auf jeden Fall. Aber mit allem, was «der Magier» (Baloji) seither in Europa so erlebt und gehört hat. Sehr stark!

Website von Baloji

Das Album:

Baloji
«Kinshasa Succursale»
Label/Vertrieb: Crammed Discs/Musikvertrieb

Gespielte Musik

Moderation: Peter Walt, Redaktion: Marianne Berna