Livesendung aus Gonten AI

«Zoogä-n-am Boogä» bietet Appenzeller Volksmusik vom Besten. Die Sendung kommt live aus dem Restaurant Golf in Gonten AI. Moderator Beat Tschümperlin begrüsst vier Musikformationen, welche für echte Appenzeller Folklore stehen.

Das Chroberg Chörli ist eine von vier Formationen, die in der Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» auftreten.
Bildlegende: Das Chroberg Chörli ist eine von vier Formationen, die in der Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» auftreten. chrobeg-choerli.ch

Das Hotel Restaurant Golf wurde erst vor einem Jahr eröffnet und hat sich zu einem eigentlichen Ausflugslokal entwickelt. Die typische Appenzeller Musik in der Sendung «Zoogä-n-am Boogä» passt bestens in das freundliche Gastgeberlokal.

Diese vier Musikformationen aus der näheren Umgebung von Gonten sorgen für ein abwechslungsreiches Programm:

  • Der Jodelklub Chrobeg-Chörli rekrutiert seine Mitglieder hauptsächlich aus Gonten selber. Seinen Namen hat er vom Gontner Hausberg Kronberg übernommen. In der Livesendung werden uns typische Appenzeller Naturjodel und Jodellieder präsentiert.
  • In der Kapelle Holdrio spielen vier junge Musikanten aus der Region Gonten. Mit zwei Handorgeln, Klavier und Kontrabass spielen sie sich durch ein breites Repertoire von Appenzell bis Innerschweiz.
  • In der Kapelle Baazlis-Franz musiziert als Akkordeonist das Appenzeller Urgestein Franz Manser, alias Baazlis-Franz. Dabei in dieser typischen Appenzeller Formation sind auch die Gebrüder Kölbener mit Hackbrett und Violine.
  • Ebenfalls aus Appenzell ist die Kapelle Setteretal-Buebe. Die jungen Männer sind bekannt für ihr breites Repertoire, welches von Appenzeller Musik über Ländlermusik bis zu konzertanter Volksmusik reicht.

Die vielseitigen musikalischen Beiträge werden durch Gesprächsgäste abgerundet, welche über die Appenzeller Musik und den Gastgeber Golf Gonten berichten.

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin