«Zoogä-n-am Boogä» live aus Gonten AI

Zum 11. Mal veranstalten ORF Vorarlberg, BR München und SRF Musikwelle die volkstümliche Veranstaltung «Volksmusik im Dreiländereck». Formationen aus den drei Nachbarländern treffen sich zu einer abwechslungsreichen Sendung im appenzell-innerrhodischen Gonten.

Vier Sänger und zwei Sängerinnen in Appenzeller Tracht.
Bildlegende: In der Sendung «Volksmusik im Dreiländereck» vertritt die Jodlergruppe Hirschberg Appenzell nebst zwei weiteren Formationen die Schweiz. Jodlergruppe Hirschberg Appenzell

ORF Vorarlberg, BR München und SRF Musikwelle laden ein ins Restaurant Golf Gonten, welches erst vor fünf Jahren eröffnet wurde. In der Dreiländersendung im Rahmen von «Zoogä-n-am Boogä» treten drei Formationen aus der Schweiz und je eine aus Deutschland und Österreich auf.

  • Jodlergruppe Hirschberg Appenzell
    Die 6-köpfige Jodlergruppe Hirschberg hat ein breites Repertoire an Rugguserli, Zäuerli, Ratzliedli und Jodellieder. Der Name der Gruppe kommt daher, weil vier Mitglieder dieser kleinen, aber feinen Jodlergruppe am Fusse des Hirschbergs in Appenzell aufgewachsen sind. Gegründet wurde die Gruppe vor fast 30 Jahren.
  • Appenzellerkapelle Philipp Haas
    Der erst 36-jährige Philipp Haas ist als Musiker, Sänger und Tänzer eng verwurzelt mit den Appenzeller Traditionen. Unter anderem war er 17 Jahre im OK des bereits legendären Appenzeller Ländlerfests, in den letzten Jahren sogar als Präsident. In der Radiosendung spielt er am Hackbrett, begleitet von Violine, Akkordeon und Kontrabass.
  • Handorgelduo Franz Manser
    Sowohl in Appenzell wie auch in den umliegenden Regionen kennt man Franz Manser als richtiges Original unter seinem Spitznamen "Baazli". "Baazli"-Franz hat sich als virtuoser Akkordeonist und Komponist einen hervorragenden Namen geschaffen. In der Zoogä-n-am Boogä-Sendung spielt Franz Manser im Handorgelduo mit Klavier und Bass.
  • Familienmusik Bär (A)
    Die Familienmusik Bär ist eine der am längsten bestehenden Familienmusiken im österreichischen Vorarlberg. Inzwischen musiziert der Grossvater mit seinem Sohn, dessen Frau und den beiden Enkelkindern. Zur Hauptsache spielen sie Blasinstrumente wie Flügelhorn oder Tuba, aber auch Harfe und Gitarre.
  • Oberstdorfer Gesangsgruppe «Nätt glii» (D)
    «Nätt glii» sind vier junge Frauen aus Oberstdorf im Allgäu. Sie haben sich voll und ganz der dortigen Art des Jodelns verschrieben. 2016 wurde «Nätt glii» Sieger des Internationalen Oberstdorfer Jodelwettbewerbs. Und im vergangenen April hat diese junge Formation ihre erste CD vorgestellt.

In der Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» direkt aus Gonten AI kommen unter anderem auch die beiden Volksmusikredaktoren vom Bayerischen Rundfunk und ORF Vorarlberg zu Wort.

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin