Mit vier Neulingen in die Slowakei

Nati-Coach Patrick Fischer hat das Aufgebot für den «Slovakia Cup» in Zilina bekannt gegeben. Neben altbekannten Gesichtern dürfen sich vier Newcomer über ein erstes Nati-Aufgebot freuen.

Noah Rod im Dress der U20-Nati. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Noah Rod Der Stürmer, hier im Dress der U20-Nati, wird erstmals für die A-Nationalmannschaft berücksichtigt. EQ Images

Für den «Slovakia Cup» (12. und 13. Februar 2016) im slowakischen Zilina hat Nati-Coach Patrick Fischer insgesamt 23 Spieler aufgeboten. Darunter stehen auch 4 Neulinge. Der jüngste ist Noah Rod mit Jahrgang 1996, der sich mit seinen Leistungen bei Genf-Servette und in der U20-Nati aufgedrängt hatte.

Neben Rod wurden Yannick-Lennart Albrecht (SCL Tigers), Yannick Rathgeb (Freiburg) und Enzo Corvi (Davos) erstmals für die A-Nati berücksichtigt.

Fischer: «Kampfgeist und Speed»

«Wir haben für das Turnier in der Slowakei ein sehr junges Kader zusammengestellt, das mit einigen Routiniers gespickt ist», kommentierte Fischer das Aufgebot. «Ich freue mich sehr auf den Februar-Zusammenzug und auf ein Team, das mit grossem Kampfgeist und viel Speed spielen wird.»

Der Spielplan

Freitag 12. Februar
Schweiz - Weissrussland
Samstag 13. Februar
Slowakei - Schweiz

Das Aufgebot

Torhüter: Robert Mayer (Genève-Servette HC), Sandro Zurkirchen (HC Ambri-Piotta).
Verteidiger: Lukas Frick (Kloten Flyers), Samuel Guerra (HC Davos), Joel Genazzi (Lausanne HC), Anthony Huguenin (EHC Biel), Timo Helbling (SC Bern), Yannick Rathgeb (Fribourg-Gottéron), Ramón Untersander (SC Bern), Jérémie Kamerzin (Fribourg-Gottéron).
Stürmer: Yannick-Lennart Albrecht (SCL Tigers), Chris Baltisberger (ZSC Lions), Alessio Bertaggia (HC Lugano), Matthias Bieber (Kloten Flyers), Enzo Corvi (HC Davos), Etienne Froidevaux (Lausanne HC), Fabrice Herzog (ZSC Lions), Killian Mottet (Fribourg-Gottéron), Vincent Praplan (Kloten Flyers), Noah Rod (Genève-Servette HC), Tristan Scherwey (SC Bern), Reto Schäppi (ZSC Lions), Dario Simion (HC Davos).