U20-Nati macht ersten Schritt zum Klassenerhalt

Die Schweizer U20-Nationalmannschaft hat an der WM in Helsinki im Kampf um den Abstieg einen wichtigen Sieg gefeiert. Gegen Weissrussland siegte das Team von John Fust verdient mit 5:1.

Video «Eishockey: U20-WM, Schweiz gewinnt gegen Weissrussland («sportaktuell»)» abspielen

Schweiz gewinnt gegen Weissrussland («sportaktuell»)

0:13 min, vom 2.1.2016

Die Vorentscheidung zugunsten der Schweizer fiel im Mitteldrittel, als Denis Malgin (36.) und Damien Riat (39.) innerhalb von 185 Sekunden auf 3:1 erhöhten. In der Viertelstunde davor hatte die Nati ihren Gegner regelrecht an die Wand gespielt (20:6 Torschüsse), konnte aber lange keinen Profit aus der Überlegenheit schlagen.

Im Schlussabschnitt sorgten Julien Privet (52.) und Timo Meier (59.) für die definitive Entscheidung. Dank dem Erfolg gegen die Weissrussen ist die Schweiz nur noch einen Sieg vom Klassenerhalt entfernt. Bereits am Sonntag (11:00 Uhr) kann die Nati den Sack zu machen.

Weissrussen nur zu Beginn gefährlich

Wirklich mit den Schweizern mithalten konnte Weissrussland, das in den Gruppenspielen ohne Punkt geblieben war, nur im Startdrittel. Eine frühe Überzahlsituation hatte Dmitri Buinitski (2.) zur Führung nutzen können, ehe Noah Rod das Skore 5 Minuten später ausglich. Danach lief die Schweiz nie mehr wirklich Gefahr, die Partie aus der Hand zu geben.