Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor Start der Hockey-WM Frauen-Nati reist (endlich) Richtung Kanada ab

Mit Verspätung startet am Freitag nächster Woche die Hockey-WM der Frauen. Die Schweiz hat ein klares Ziel.

Alina Meier.
Legende: Wollen in Kanada überzeugen Alina Meier und ihre Teamkolleginnen. Freshfocus

Einen Tag vor der Abreise erhielt die Schweizer Frauen-Eishockeynationalmannschaft im April die Hiobsbotschaft: Die WM in Kanada musste aufgrund der verschlechterten Corona-Situation zum 2. Mal abgesagt werden.

Am Dienstag ist es nun endlich soweit: Das Team von Headcoach Colin Muller tritt die Reise nach Übersee an. Nach Ankunft müssen Spielerinnen und Staff für 5 Tage in Isolation im Hotelzimmer verbringen.

Ziel: Halbfinals und weiterhin Top 5

Ab Freitag nächster Woche gilt es dann ernst. Die Schweiz spielt die WM in der stärkeren Gruppe A mit Weltmeister USA, Vize-Weltmeister Finnland, Kanada und Russland – die Gruppen werden jeweils anhand der Rangliste der vorangehenden WM eingeteilt, die Schweiz belegte 2019 in Finnland Platz 5. Die Top-Nationen sind automatisch für die Viertelfinals qualifiziert.

«Der Fokus liegt auf dem Viertelfinal, wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen und uns auch künftig weiterhin in den Top 5 der Welt etablieren», so Daniela Diaz, Managerin Women’s National Teams.

Video
Archiv: Enttäuschung über abgesagte Eishockey-WM
Aus sportpanorama vom 25.04.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.