Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Die Oldies richten es für die Panthers

Jaromir Jagr trifft wieder, Roberto Luongo hext. Florida verdankt den 4:1-Sieg in Ottawa einem Duo, das zusammen 81 Jahre alt ist.

Jagr eröffnet Partie mit Paukenschlag

(Quelle:NHL)

Der 19-jährige Jungspund Denis Malgin gehörte zuletzt zu den auffälligen Figuren bei Florida. Beim 4:1-Sieg in Ottawa stahlen dem Schweizer aber zwei Teamkollegen aus einer anderen Generation die Show.

Jaromir Jagr kann im Februar seinen 45. Geburtstag feiern, der Tscheche ist aber noch immer voll im Saft. Nach längerer Durststrecke mit 13 NHL-Partien ohne Torerfolg meldete er sich bei den Senators mit 1 Treffer und 2 Assists zurück. Vor allem brauchte er keine Anlaufzeit, denn er erzielte schon nach 25 Sekunden das 1:0.

Unter Dauerbeschuss

In den Augen von Jagr sollen die Schlagzeilen aber einem anderen «Panther» gehören. «Wir gewannen zwar 4:1, aber es war sehr viel Glück im Spiel. So etwa bewahrte uns unser Keeper vor 3 bis 4 Gegentreffern. Ihm gebührt ein grosses Dankeschön», hielt er fest.

Der angesprochene Roberto Luongo, der auch schon stolze 37 Jahre alt ist, zeigte 39 Paraden. Doch auch er, ganz Gentleman, reichte die Blumen weiter. «Wir haben heute als Team unsere Chancen genutzt, und das gab mir auch etwas Raum zum Atmen.»

Die besten Szenen von Luongo

(Quelle: nhl.com)

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Sonntag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Niederreiter (Minnesota)
Colorado (h/:2:3)
16:210060
Malgin (Flordia)Ottawa (a/4:1)10:56001-1
Streit (Philadelphia)
Tampa Bay (h/0:3)
21:180010
Josi (Nashville)
St. Louis (a/1:3)
25:220020

Weber (Nashville)St. Louis (a/1:3)10:350020
Sbisa (Vancouver)
Chicago (h/3:4 nV)
16:51002+1
Bärtschi (Vancouver)Chicago (h/3:4 nV)16:12015-2