Erster Skorerpunkt für Moser

Am letzten NHL-Spieltag vor der Olympia-Pause ist Simon Moser eine Premiere gelungen. Der Nati-Stürmer markierte bei Nashvilles 2:5-Niederlage gegen Anaheim seinen ersten Assist. Mark Streit gewann das Schweizer Duell gegen Reto Berra.

Simon Moser (r.) ist einer der Gratulanten von Nashville-Torschütze Viktor Stalberg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In der NHL angekommen Simon Moser (r.) ist einer der Gratulanten von Nashville-Torschütze Viktor Stalberg. Keystone

In seinem dritten Spiel für die Nashville Predators konnte sich Simon Moser den ersten NHL-Skorerpunkt gutschreiben lassen. Beim 1:0 durch Viktor Stalberg (12.) hatte der Berner seinen Stock im Spiel.

In der Folge gaben die Predators das Spieldiktat aber aus der Hand. Unter der Regie von Ryan Getzlaf, der zwei Tore und einen Assist markierte, feierte Anaheim einen ungefährdeten 5:2-Erfolg. Jonas Hiller im Tor der Ducks parierte 36 Schüsse.

Berra wehrt 21 Schüsse ab

Eine starke Leistung zeigte auch der zweite Schweizer NHL-Keeper Reto Berra. Der Zürcher konnte die 1:2-Niederlage von Calgary gegen Philadelphia trotz 21 Paraden nicht verhindern. Mark Streit hingegen kam mit den Flyers zum 4. Sieg in Folge.

Brunner mit Durststrecke

Damien Brunner unterlag mit den New Jersey Devils bei den Washington Capitals mit 0:3. Der Schweizer Stürmer blieb damit zum 7. Mal in den vergangenen 8 Spielen ohne Skorerpunkt.

Quelle: nhl.com