Feine Hände mit Übersicht: Schweizer brillieren als Vorbereiter

In der Nacht auf Mittwoch haben in der NHL mit Sven Andrighetto, Nino Niederreiter und Yannick Weber gleich 3 Schweizer bei einem Treffer assistiert.

Im kanadischen Duell zwischen den Montreal Canadiens und den Calgary Flames, welches die «Habs» gleich mit 5:1 gewannen, warf Sven Andrighetto Montreals Motor so richtig an. Der Zürcher war es nämlich, der mit einem energischen Rush hinter dem Tor durchkurvte und mit viel Übersicht auf Andrew Shaw auflegte. Dieser zog sofort ab und erzielte kurz vor der 1. Sirene das wegweisende 1:0.

Niederreiter passt, statt zu schiessen

Bei Minnesotas 3:2-Penaltysieg bei den Dallas Stars legte Nino Niederreiter im Mitteldrittel das 2:0 von Mikko Koivu auf. Der Churer Stürmer wurde im Powerplay im Slot angespielt und passte auf den Finnen, statt selber zu schiessen. Dieser eher unerwartete «Move» überraschte die Hintermannschaft der Stars.

Niederreiter legt auf

Auch Weber punktet

Ebenfalls einen Skorerpunkt sammelte Nashvilles Yannick Weber bei der 4:5-Niederlage in der Verlängerung gegen Buffalo. Der Verteidiger assistierte bei Cody McLeods zwischenzeitlichem 2:1. Bei den Predators fehlte Webers Teamkollege Roman Josi weiterhin verletzt.

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Mittwoch


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Andrighetto (Montreal)
Calgary (h/5:1)
11:49012+1
Weber (Nashville)
Buffalo (h/4:5 n.V.)
12:10
010+1
Niederreiter (Minnesota)
Dallas (a/3:2 n.P.)
16:57012-1
Meier (San Jose)
Winnipeg (a/4:3)
12:13001-1