Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Islanders nehmen Kurs auf Playoffs

Die New York Islanders stehen dank dem 5:2-Heimsieg über die Winnipeg Jets zumindest vorübergehend auf einem Playoff-Platz der Eastern Conference. Captain Mark Streit steuerte 2 Assists zum Sieg bei.

Legende: Video Die beiden Assists von Mark Streit (Quelle: SNTV) abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.04.2013.

Nach dem 2. Sieg in Folge liegen die New York Islanders 11 Runden vor dem Ende der Qualifikation mit 39 Punkten auf Rang 8 der Eastern Conference und liebäuglen mit der 1. Playoff-Teilnahme seit 2007.

Rangers im Nacken

Das Team von Captain Mark Streit, der bei den Treffern zum 2:2 und 3:2 je einen Assist beisteuerte, liegt 2 Punkte vor den New York Rangers. Allerdings haben die Rangers noch 2 Partien weniger auf dem Konto. «Es sind noch viele Punkte zu vergeben. Der Weg ist noch weit», meinte Islanders-Center Frans Nielsen.

Serie der Penguins gerissen

Die Pittsburgh Penguins haben ohne den verletzten Sidney Crosby die 1. Niederlage nach 15 Siegen in Folge einstecken müssen. Die «Pens» unterlagen zuhause den Buffalo Sabres mit 1:4.

Wichtiger Sieg für Nashville

Zu einem wichtigen Heimsieg im Kampf um einen Playoff-Platz kam Roman Josi mit Nashville über Colorado Avalanche. Die Predators besiegten das schlechteste Team der NHL dank einem starken letzten Drittel mit 3:1. Mit 38 Zählern liegt Nashville auf Rang 9 der Western Conference.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.