Zum Inhalt springen

NHL Malgin feiert Vertrag mit Torpremiere

Im 10. Spiel hat es geklappt: Denis Malgin erzielt bei der 1:2-Niederlage der Florida Panthers gegen Boston seinen 1. NHL-Treffer. Bei Nashville reihte sich mit Roman Josi ein weiterer Schweizer unter die Torschützen.

Denis Malgin nach seinem Treffer.
Legende: Brachte die Hoffnungen zurück Denis Malgin nach seinem Treffer. Keystone

Das Timing hätte nicht besser sein können: Gegen Boston absolvierte Denis Malgin in der Nacht auf Mittwoch sein 10. NHL-Spiel. Damit begann sein Dreijahresvertrag bei den Panthers automatisch zu laufen. Und der 19-Jährige dankte es sogleich mit seinem 1. Treffer.

Der grosse Moment ereignete sich in der 56. Minute, als Malgin Bostons Keeper Tuukka Rask beim Stand von 0:2 mit einem satten Schuss bezwingen konnte. Die 5. Saisonniederlage vermochten die Panthers trotz einer turbulenten Schlussphase aber nicht mehr abzuwenden.

(Quelle: nhl.com)

«Nach etlichen Chancen hat es nun endlich geklappt, das ist schön. Aber schlussendlich haben wir verloren», erklärte ein etwas niedergeschlagener Malgin in den Katakomben.

Josi trifft, Weber überzeugt

Zu einem kleinen Befreiungsschlag kam Nashville mit Roman Josi und Yannick Weber. Nach zuletzt 3 Niederlagen in Serie feierten die Predators bei Colorado einen ungefährdeten 5:1 Sieg. Josi gelang knapp 8 Minuten vor Ende der Treffer zum 4:1. Für den Berner war es das 2. Saisontor.

Teamkollege Weber blieb zwar ohne Torerfolg, überzeugte aber dennoch mit einer tadellosen Leistung. Nach elfeinhalb Minuten wies er mit einer Plus-3-Bilanz die beste Bilanz aller Akteure auf. Kevin Fiala war bei Nashville überzählig.

(Quelle: nhl.com)

Minnesotas Serie reisst

Das umgekehrte Schicksal ereilte Minnesota. Nach zuletzt 3 Siegen in Serie mussten sich die Wild mit Nino Niederreiter und Christoph Bertschy, der vom Farmteam Iowa Wild zurück in die NHL beordert worden war, zuhause gegen Buffalo 1:2 geschlagen geben. Damit riss auch die «Shutout-Serie» von Keeper Devan Dubnyk, der zuvor in allen 3 Partien ohne Gegentreffer geblieben war.

Die Schweizer in der NHL in der Nacht auf Sonntag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Josi (Nashville)
Carolina (h/2:3 n.P.)23:41
0
0
3
-2
Weber (Nashville)
Carolina (h/2:3 n.P.)12:25
0
0
1
+2
Fiala (Nashville)
Carolina (h/2:3 n.P.)8:48
0
0
0
0
Malgin (Florida)
Washington (a/1:2)
12:150100
Niederreiter (Minnesota)
Colorado (a/0:1)
11:090010
Bertschy (Minnesota)
Colorado (a/0:1)9:020020
Streit (Philadelphia)
Montreal (a/4:5)
18:190020
Bärtschi (Vancouver)
Toronto (a/3:6)
15:42000
-2
Sbisa (Vancouver)Toronto (a/3:6)16:050
001

Sendebezug: Radio SRF 3, 02.11.2016, 06:30 Uhr