Nashville verliert trotz 3 Toren «swiss made»

Kevin Fiala und Roman Josi sind für 3 der 4 Tore der Predators zuständig. Am Ende reicht es gegen New Jersey doch nicht zum Sieg.

Video «4 Schweizer Tore in der NHL» abspielen

4 Schweizer Tore in der NHL

1:00 min, vom 4.12.2016
  • Fiala trifft zum 2. Mal in dieser Saison doppelt
  • Bärtschi mit 3 Toren in den letzten 4 Spielen
  • Die Statistiken zum Abschneiden der anderen Schweizer finden Sie am Ende des Artikels

Die Nashville Predators führten gegen New Jersey nach 40 Minuten 4:1, verloren am Ende jedoch noch 4:5 nach Verlängerung. Gleich doppelt traf Kevin Fiala, der schon in der Partie zuvor geskort hatte. Auch Roman Josi war erfolgreich. Er war für das 4:1 verantwortlich.

Der Schweizer trifft gegen New Jersey zweimal ins Schwarze. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kevin Fiala Der Schweizer trifft gegen New Jersey zweimal. imago

Das 2:4 und 3:4 kassierten die Predators in der 41. Minute innert 30 Sekunden. Das Game-Winning-Goal für die Devils gelang in der 65. Minute.

Wichtige Schweizer in Vancouver

Sven Bärtschi und Luca Sbisa holten im Duell mit den Toronto Maple Leafs beim 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen den Zusatzpunkt. Sbisa lieferte die Vorlage zum 1:0, das 2:0 schoss Bärtschi.

Wie wichtig die beiden zuletzt geworden sind, unterstreichen ihre Statistiken: Der Verteidiger wurde während mehr als 24 Minuten eingesetzt. Und auch Bärtschi unterstrich mit seinem 3. Tor in den letzten 4 Spielen seine gute Form.

Die Schweizer in der Nacht auf Sonntag

GegnerEZTAS+/-
Fiala (Nashville)
New Jersey (h/4:5 n.V.)
16:032072
Josi (Nashville)New Jersey (h/4:5 n.V.)29:401051
Sbisa (Vancouver)
Toronto (h/3:2 n.P.)24:230121
Bärtschi (Vancouver)Toronto (h/3:2 n.P.)16:281041
Vermin (Tampa Bay)
Washington (h/2:1 n.P.)
15:430010
Malgin (Florida)
Ottawa (a/0:2)
12:00
0010
Streit (Philadelphia)
Chicago (h/1:3)
19:060010