Niederreiter bleibt in Torlaune

Nino Niederreiter hat sich beim 4:1-Auswärtserfolg seiner Minnesota Wild gegen die Florida Panthers erneut unter die Torschützen eingereiht. Mit einer feinen Einzelleistung besorgte der formstarke Bündner das zwischenzeitliche 2:0 und steht nun bei 10 Saisontreffern.

Quelle: nhl.com

Nino Niederreiters 10. Tor im Dress der Minnesota Wild war ein besonders sehenswertes. Der Bündner gelangte in der 18. Minute an der Mittellinie an die Scheibe, tankte sich mit einem starken Solo durch und bezwang Panthers-Hüter Roberto Luongo - der 35 von 38 Schüssen auf sein Tor parierte - nach einer gekonnten Finte mit einem Backhand-Schuss.

«Ich war überrascht, dass der Puck in die neutrale Zone kam. Ich versuchte ihn Backhand zu nehmen und es klappte», kommentierte Niederreiter seinen Torerfolg nach dem Spiel. Mit seinem 10. Saisontreffer steht der 22-jährige Churer bei 13 Skorerpunkten (20 Partien).

Streit verliert gegen Ex-Klub

Mark Streit und die Philadelphia Flyers mussten derweil eine Niederlage gegen die New York Islanders hinnehmen. Der Berner Verteidiger unterlag bei seinem Ex-Klub mit 0:1 nach Penaltyschiessen.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Morgenbulletin, 25.11.14, 07:00 Uhr