Niederreiter und Sbisa treffen bei Siegen

Nino Niederreiter und Luca Sbisa haben je ein Tor zu den Siegen ihrer Teams beigetragen. Niederreiter traf beim 4:1-Heimerfolg von Minnesota gegen Dallas, Sbisa reihte sich beim 3:2 von Vancouver in Edmonton in die Skorerliste ein.

Quelle: nhl.com

Minnesota Wild kam gegen die Dallas Stars zum 3. Sieg in Folge. In der 46. Minute war der Schweizer Nino Niederreiter für das 4:1-Schlussresultat besorgt. Der Stürmer lenkte im Powerplay einen Schuss von Ryan Suter ins Tor ab. Für Niederreiter war es der 3. Saisontreffer.

Sein 2. Tor in der aktuellen Spielzeit verbuchte Luca Sbisa. Der Verteidiger verwertete beim 3:2-Sieg der Vancouver Canucks in Edmonton kurz vor Ende des 1. Drittels einen Abpraller zum zwischenzeitlichen 1:1.

Starke Leistung von Müller

Ohne Skorerpunkt blieb Mirco Müller beim 3:1-Heimsieg der San Jose Sharks gegen die New York Islanders. Der Verteidiger wurde jedoch zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.

Während Damien Brunner mit den New Jersey Devils einen 3:2-Heimerfolg gegen Columbus feiern konnte, musste Mark Streit mit Philadelphia eine 1:2-Niederlage in Florida einstecken. Beim Gegentor zum 0:2 in der 56. Minute sass der Berner auf der Strafbank.

Sbisas Treffer zum 1:1

Quelle: nhl.com