Niederreiter weiter im Hoch

Minnesota ist in der NHL trotz einem 0:2-Rückstand auswärts gegen Chicago nicht vom Erfolgskurs abgekommen.

Video «Niederreiters Goal zum 1:2» abspielen

Niederreiters Goal zum 1:2

0:17 min, vom 16.1.2017
  • Der 4. Sieg in Folge und der 17. aus den letzten 19 NHL-Partien
  • Die Blackhawks blitzen in der Quali schon zum 8. Mal in Serie gegen die Wild ab
  • Mit 61 Punkten übernimmt Minnesota die Tabellenspitze in der Western Conference

Diese Zahlen sprechen für das Team von Nino Niederreiter – und den Bündner selbst. Denn der 24-Jährige war so etwas wie der Wegbereiter zum 3:2-Auswärtserfolg.

Nach 2 Toren des Ex-Bielers Patrick Kane jeweils früh zu Beginn des 1. und 2. Drittels leitete Niederreiter in der 27. Minute die Wende ein. Er traf im Powerplay zum 1:2-Anschlusstreffer. Seinem bereits 12. Saisongoal waren ein Abschluss von Jonas Brodin und eine Parade von Chicago-Keeper Corey Crawford vorausgegangen.

«  Ich wusste, dass es wieder kommen würde – und jetzt habe ich mir doch einen schönen Moment dafür ausgesucht. »

Jason Pominville
zu seinen Ladehemmungen

Chris Sterwart (32.) und Jason Pominville (46.) steuerten mit ihren Treffern den Rest zum Sieg bei. Pominville konnte sich erstmals seit dem 29. November wieder in die Torschützenliste einfügen. «Ich habe mich etwas schwer getan. Aber ich wusste, dass es wieder kommen würde – und jetzt habe ich mir doch einen schönen Moment dafür ausgesucht», kommentierte er.

Pominville mit dem Siegtreffer

(Quelle: nhl.com)

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Montag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Streit (Philadelphia)
Washington (a/0:5)
18:25005-1
Niederreiter (Minnesota)
Chicago (a/3:2)
12:20
1
0
3
0
Sbisa (Vancouver)
New Jersey (h/1:2 nV)
20:49
0
0
2
0
Bärtschi (Vancouver)
New Jersey (h/1:2 nV)17:15
0
0
1
-1