Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Winter Classic geht an die Rangers

Die New York Rangers haben das traditionelle Outdoor-Spiel der NHL am Neujahrstag gegen die Buffalo Sabres mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen.

Legende: Video Das Freiluft-Spektakel im Baseball-Stadion der Mets abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.01.2018.

In der Overtime wurde Buffalos Jacob Josefson für ein Beinstellen auf die Strafbank geschickt. Ein folgenschweres Foul: Im anschliessenden Powerplay traf New Yorks J.T. Miller mittels Abstauber zum Sieg, nachdem Sabres-Keeper Robin Lehner einen Schuss von Kevin Shattenkirk von der blauen Linie nicht hatte festhalten können.

Für die Rangers war es wie ein Heimsieg, fand das Spiel doch im Citi Field, dem Baseball-Stadion der New York Mets, statt. Gastgeber war aber Buffalo. 41'821 Zuschauer wohnten dem Spektakel bei Minus 7 Grad bei.

Buffalo mit 2 Blitztoren

In der regulären Spielzeit hatten die Sabres einen frühen 0:2-Rückstand aufholen können. Paul Carey und Michael Grabner hatten die Rangers bis zur 9. Minute mit 2 Längen in Vorsprung gebracht.

Danach startete Buffalo die Aufholjagd mit Blitztoren zu Drittelsbeginn. Im 2. Abschnitt dauerte es 56 Sekunden, ehe die Scheibe im Netz lag. Torschütze war Sam Reinhart in Überzahl. Und im letzten Drittel traf Rasmus Ristolainen bereits nach 27 Sekunden aus der Distanz.

Andrighetto bald zurück

Colorados Sven Andrighetto fällt weniger lang aus als befürchtet. Laut amerikanischen Medienberichten soll ein Einsatz des Zürchers bereits in der Nacht auf Mittwoch gegen die Winnipeg Jets wieder möglich sein. Der Angreifer war beim 6:1-Sieg gegen die NY Islanders an Silvester in die Bande gerutscht und konnte nicht mehr weiterspielen.