Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Wurde Mark Streit um ein Tor betrogen?

Mark Streit hätte fast sein 2. Tor im 2. Spiel für die Pittsburgh Penguins erzielt. Der Puck überquerte bei seinem Abschluss im 1. Drittel die Torlinie - nach Meinung der Schiedsrichter aber nicht vollständig.

Legende: Video Mark Streits Beinahe-Tor gegen Buffalo abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.03.2017.

Die umstrittene Szene ereignete sich beim Stand von 0:1 in der 13. Minute. Nach der Aberkennung durch die Referees kassierten die «Pens» bis zur 1. Pause noch 2 weitere Tore.

Danach starteten sie eine fulminante Aufholjagd. Dabei hatten sie 4 Helden in ihren Reihen:

  • Justin Schultz erzielte das 1:3 und gab zwei Torvorlagen.
  • Jewgeni Malkin kam auf ein Tor und einen Assist.
  • Conor Sheary markierte den 4:3-Siegtreffer.
  • Torhüter Marc-André Fleury, der fast die gesamte Saison auf der Bank gesessen hatte, ersetzte nach dem Startdrittel Matt Murray und parierte 28 Schüsse.

Missglücktes Andrighetto-Debüt

Eine 0:3-Niederlage gegen St. Louis setzte es für Sven Andrighetto bei seinem Debüt für Colorado ab. Andrighetto hatte das Samstagsspiel wegen einer fehlenden US-Arbeitsbewilligung verpasst.

Olivia sieht ihr 1. Spiel

Einen besonderen Auftritt hatte ein praktisch blindes Mädchen in Calgary. Dank einer neu entwickelten Spezialbrille sah sie ihr 1. Eishockeyspiel.

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Montag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Streit (Pittsburgh)
Buffalo (h/4:3)20:29004+1
Niederreiter (Minnesota)
San Jose (h/3:1)15:340020
Bärtschi (Vancouver)
Anaheim (a/2:1)
17:43
0
0
0
+1
Sbisa (Vancouver)
Anaheim (a/2:1)19:06
0
0
2
-1
Andrighetto (Colorado)
St. Louis (h/0:3)
15:19
0
0
2
-1

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Rudolf Nussbaumer (Nuessli46)
    Das ist das schöne hier in Canada. Es gibt die Videobegutachtung sowie die Coach-Challenge und nachhergilt die endültige Entscheidung und wird nicht weiter lamentiert. Ein Schiedsrichter hat noch kein Spiel gewonnen oder verloren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (R.)
    Immerhin stand Andrighetto über 15 Minuten auf dem Eis und das zusammen mit Duchene und Rantanen. Das dürfte dann wohl die 2. Linie von Colorado sein. Für mich ist das Debüt geglückt, nur schon weil es so aussieht als ob sie Andrighetto am richtigen Ort einsetzen wollen. Nämlich im Spiel nach vorne, wo er seine Stärken hat. Wenn man diese Saison für die Avs spielt kann man nicht mit vielen Punkten oder gar Siegen rechnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen