So sicherte sich Lugano den Sieg gegen Jekaterinburg

Lugano steht als zweiter Finalist des Spengler Cups fest. Das Shedden-Team schlägt Jekaterinburg dank einer soliden Defensivleistung mit 3:0. Lesen Sie den Spielverlauf im Liveticker nach.

Merzlikins glänzte mit mehreren Glanzparaden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mann des Spiels Merzlikins glänzte mit mehreren Glanzparaden. Keystone

Spengler Cup: Halbfinal Lugano - Jekaterinburg 3:0

Der Ticker ist abgeschlossen.

Hier finden Sie das Telegramm zum Spiel.

  • 22 :34

    Lugano folgt Team Canada in den Final

    Die Tessiner schlagen Jekaterinburg dank einer souveränen Defensivleistung und Toren von Stapleton, Klasen und Brunner völlig verdient mit 3:0. Lugano hatte die Partie über weite Strecken im Griff und lies kaum Chancen zu. Merzlikins brillierte zudem mit einigen Glanzparaden und sicherte sich einen verdienten Shoutout.

    Lugano trifft somit morgen Donnerstag im Final auf das Team Canada. SRF zwei überträgt die Partie ab 11:45 Uhr. Auch im Liveticker halten wie Sie auf dem Laufenden.

  • 22 :25

    Das Spiel ist aus

    Lugano gewinnt die Partie gegen Jekaterinburg und steht im Spengler-Cup-Final.

  • 22 :21

    BRUNNER TRIFFT INS LEERE TOR (57.)

    Der Tessiner kommt zurück von der Strafbank und erkämpft sich sogleich die Scheibe. Der Stürmer hat keine Mühe, den Puck ins leere Tor einzuschieben.

  • 22 :19

    Glanztat von Merzlikins (56.)

    Der Lugano-Keeper kann sich auszeichnen. Er pariert einen Schuss von Goljschew in extremis.

  • 22 :16

    Jekaterinburg ohne Torhüter (56.)

    Der russische Trainer wirft nun alles nach vorne. Bereits fünf Minuten vor Spielende nimmt er seinen Torhüter raus und bringt einen sechsten Feldspieler.

  • 22 :14

    Brunner auf der Strafbank (54.)

    Der Tessiner muss nach einem Revanchefoul wegen Beinstellens zwei Minuten raus. Unterdessen nimmt Jekaterinburg-Coach Razin sein Time Out.

  • 22 :12

    Jekaterinburg zu harmlos (52.)

    Die Russen sind bemüht, den Anschlusstreffer zu realisieren. Lugano-Keeper Merzlikins pariert aber bislang alles, was auf seinen Kasten kommt.

  • 22 :05

    Lugano übersteht Boxplay (48.)

    Jekaterinburg vermag auch die zweite numerische Überzahl nicht auszunützen. Lugano macht nun aber deutlich weniger fürs Spiel und ermöglicht den Russen dadurch immer wieder gefährliche Vorstösse.

  • 22 :02

    Furrer muss auf die Strafbank (46.)

    Kaum ist Brunner wieder aufs Feld zurückgekehrt, muss mit Furrer der nächste Tessiner zwei Minuten raus.

  • 21 :59

    Koukal verpasst knapp (45.)

    Die Russen können im Powerplay Druck aufbauen und kommen durch Elo zum Abschluss. Koukal kann beinahe vom Abpraller profitieren, kommt aber einen Tick zu spät.

  • 21 :56

    Strafe für Lugano (43.)

    Brunner holt einen Gegenspieler unsanft von den Beinen und muss dafür zwei Minuten auf die Strafbank.

  • 21 :53

    Das letzte Drittel läuft (41.)

    Lugano und Jekaterinburg sind zurück auf dem Eis.

  • 21 :36

    Das Mitteldrittel ist vorbei

    Lugano geht mit einer 2:0-Führung in die Pause. Die Tessiner bestimmten auch im zweiten Drittel das Spielgeschehen. Klasen schloss in der 23. Spielminute einen herrlichen Spielzug nach einem Pass von Pettersson mit dem zweiten Lugano-Treffer ab. Wir sind gespannt, ob Jekaterinburg im letzten Durchgang reagieren kann.

  • 21 :35

    Jekaterinburg wieder komplett (40.)

    Die Russen überstehen die Unterzahl-Situation unbeschadet. Vauclairs Schuss von der blauen Linie ist die einzige nennenswerte Lugano-Aktion in diesem Powerplay, doch auch dieser Abschluss ist zu ungefährlich.

  • 21 :31

    Polozow muss auf die Strafbank (38.)

    Kurz vor der zweiten Pause kommen die Luganesi erneut zu einem Powerplay. Polozow kriegt eine 2-Minuten-Strafe wegen Haltens.

  • 21 :28

    Chiesa aus der Distanz (35.)

    Lugano bestimmt die Partie, Jekaterinburg beschränkt sich vor allem aufs Verteidigen. Zuletzt versucht es Chiesa von der blauen Linie. Sein Schuss ist aber zu harmlos.

  • 21 :24

    Russen überstehen Boxplay (33.)

    Lugano kann die numerische Überzahl nicht ausnützen. Vauclair hatte die beste Chance für die Tessiner, schoss aber knapp am Pfosten vorbei.

  • 21 :20

    Erste Strafe des Spiels (30.)

    Die Hälfte der Partie ist um. Trjamkin muss wegen einem Ellbogen-Check zwei Minuten auf die Strafbank. Lugano kommt zu einer ersten Überzahl-Situation.

  • 21 :15

    Merzlikins kann sich auszeichnen (29.)

    Koukal kommt aus aussichstreicher Position zum Abschluss. Der Lugano-Keeper hat aber aufgepasst und fängt den Puck mit der Fanghand. Unterdessen kommt der Eismeister aufs Eis, um ein kleines Loch zu reparieren.

  • 21 :11

    Lugano hat alles unter Kontrolle (27.)

    Jekaterinburg ist bemüht, den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Luganesi spielen mit der 2-Tore-Führung im Rücken aber souverän weiter und vereiteln bislang alle Angriffsversuche der Russen.