Frankreichs Viertelfinal-Träume geplatzt

Der Co-Gastgeber muss die WM-Viertelfinals abschreiben: Beim 2:5 gegen Tschechien lag für die Franzosen nichts mehr drin. In der Gruppe A buchte die USA den 5. Sieg in Serie.

Video «Das Ei, das Frankreich auf die Verliererstrasse brachte» abspielen

Das Ei, das Frankreich auf die Verliererstrasse brachte

0:15 min, vom 14.5.2017
  • Frankreich gelingt gegen Tschechien kein Exploit
  • Die USA rauben den Slowaken jegliche Chance auf die Viertelfinal-Quali
  • Schweden macht wenig überraschend den letzten Schritt

Gruppe B: Frankreich bleibt ein Kehrausspiel

Frankreich - Tschechien 2:5: Die Vorentscheidung fiel im Mitteldrittel, als die Tschechen durch Michal Repik und Jan Rutta auf 3:1 davonziehen konnten. Wiederum Repik sorgte im Schlussabschnitt mit seinem zweiten Treffer für klare Verhältnisse zugunsten der Tschechen, die in der Tabelle an der Schweiz auf Rang 2 vorbeiziehen. Frankreich seinerseits bleibt auf den 7 Punkten sitzen und hat vor dem abschliessenden Gruppenspiel gegen Absteiger Slowenien keine Chancen mehr auf die Top 4.

Gruppe A: USA und Schweden buchen Viertelfinal-Ticket

Slowakei - USA 1:6: Bis Spielmitte konnten die Slowaken den Schaden noch in Grenzen halten. Doch bis zur 2. Drittelspause zogen die USA auf 4:1 davon. Der Schlussabschnitt verkam zur Kür für die mit NHL-Spielern gespickte Auswahl aus Nordamerika. Herausragender Akteur mit 3 Punkten (2 Tore, 1 Assist) war Calgarys Johnny Gaudreau. Dank dem Sieg rückten die Amerikaner temporär wieder an die Spitze der Gruppe B. Russland hat jedoch eine Partie weniger ausgetragen.

Dänemark - Schweden 2:4: Auch die Schweden haben ihren Platz im K.o.-Tableau auf sicher. Das «Tre-Kronor»-Team schlug im Norden-Derby Dänemark mit 4:2. Mit einem Zwischenspurt am Ende des Mitteldrittels (36./40.) stellte der 9-malige Weltmeister das Skore auf 3:0.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.05.2017, 20:10 Uhr