Lettland punktet auch gegen Tschechien

Der Schweizer Gruppengegner Lettland muss sich an der WM in Russland Tschechien erst nach Penaltyschiessen mit 3:4 geschlagen geben. Den 1. Sieg feierten die USA in der Gruppe B.

Gruppe A: Lettland fordert Tschechien

Nach dem unverhofften Punktgewinn gegen Schweden standen die Letten gegen Tschechien dem Sieg noch näher. Bis kurz vor Schluss führte der Aussenseiter mit 3:2, ehe Michal Repik für die Tschechen 59 Sekunden vor Schluss noch ausgleichen konnte. Nach einer torlosen Verlängerung sicherte Lukas Kaspar Tschechien im Penaltyschiessen den Sieg.

Derweil ist Norwegen der Auftakt in die WM misslungen. Der nächste Gruppengegner der Schweiz (Sonntag, 15:15 Uhr) verlor gegen Dänemark gleich mit 0:3. Matchwinner für die Dänen war Nicklas Jensen mit zwei Toren.

Gruppe B: USA zeigen Reaktion

Die USA kamen in der Gruppe B zu ihrem 1. Sieg. Nach der klaren Niederlage zum Auftakt gegen Kanada setzten sich die Amerikaner gegen Weissrussland mit 6:3 durch. Massgeblichen Anteil am Erfolg hatte Auston Matthews. Der Stürmer, der in der vergangenen Saison für die ZSC Lions gespielt hatte, liess sich 2 Tore und einen Assist notieren.

Beim 3:2-Sieg von Frankreich gegen Deutschland avancierte Cristobal Huet zur grossen Figur. Der Lausanne-Keeper zeigte 27 Paraden und liess sich im Penaltyschiessen nicht bezwingen. Für die Deutschen war es die erste WM-Niederlage gegen Frankreich seit 2009.

Im 1. Spiel des Tages hatte die Slowakei Aufsteiger Ungarn problemlos mit 4:1 abgefertigt.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Eishockey-WM