Zum Inhalt springen

WM Nati eröffnet die WM gegen einen Aufsteiger

Der Spielplan der WM 2016 in Russland ist bekannt. Wie bereits in diesem Jahr wird die Schweizer Nationalmannschaft erst gegen Ende der Gruppenphase auf die grossen Brocken treffen.

Nati-Coach Hanlon gibt auf der Spielerbank Anweisungen.
Legende: Der Chef Nati-Coach Hanlon wird in Russland seine 2. WM an der Schweizer Bande absolvieren. Keystone

An der diesjährigen WM in Tschechien hiessen die Nati-Gegner zum Auftakt Österreich (3:4 n.P.), Frankreich (1:3), Deutschland (1:0) und Lettland (1:2 n.V.).

Auch im kommenden Mai in Moskau – die andere Gruppe spielt in St. Petersburg – wird die Nati ihre ersten Spiele in der Favoritenrolle anzugehen haben: Aufsteiger Kasachstan, Norwegen, Dänemark und erneut Lettland heissen die Gegner. Zum «Dessert» steigen die Duelle mit Gastgeber Russland, Schweden und Tschechien.

WM-Spielplan 2016 der Nati in Moskau

7. Mai, Samstag
Schweiz - Kasachstan
8. Mai, SonntagNorwegen - Schweiz
10. Mai, Dienstag
Schweiz - Dänemark
11. Mai, Mittwoch
Schweiz - Lettland
14. Mai, Samstag
Russland - Schweiz
15. Mai, Sonntag
Schweiz - Schweden
17. Mai, Dienstag
Tschechien - Schweiz
Legende: Video WM 2015: Viertelfinal-Niederlage gegen die USA abspielen. Laufzeit 3:08 Minuten.
Vom 14.05.2015.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von P. Stalder, Luzern
    Ich wünsche mir bei der WM 2016 einfach wieder eine Nationalmannschaft, welche als "verschworenes" Team mit Herzblut bis zum "Umfallen" kämpft. Und es sollten diesmal bitte, bitte die besten Torhüter zum Einsatz kommen, welche in der Saison konstant gute Referenznachweise von durchschnittlich klar >90% Fangquote aufweisen, -und nicht mehr solche welche in der NHL nur sporadisch als "Lückenbüsser" mit teils sehr durchzogenen Leistungen aufmerksam machen. Let's go Eisgenossen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fab, Schenkon
    Sehe ich auch so, aber Kasachstan sollte auch zu Beginn des Turniers zu schlagen sein. Es ist gleich doof wie dieses Jahr. Zuerst gegen die Kleinen dann gegen die Grossen. Unangenehm...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heiner Zumbrunn, Winterthur
    Aus der Geschichte gesehen eher ein ungünstiger Spielplan. Die ersten 4 Spiele gewinnen sollte möglich sein, mit den Ansprüchen, die Spieler für die Schweiz haben. Aber wenn das erste Spiel nicht klappt, kann es sehr heikel werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen