Zum Inhalt springen
Inhalt

WM Schweden mit viel Mühe - USA stolpert über Weissrussland

An der WM in Prag haben in der Gruppe A mit Schweden (gegen Deutschland) und Tschechien (gegen Frankreich) die Favoriten einen Sieg einfahren können. In der Gruppe B schaffte Weissrussland gegen die USA die grosse Überraschung.

Legende: Video Zusammenfassung Tschechien - Frankreich abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Aus sportaktuell vom 07.05.2015.

Schweden hat mit einem 4:3-Sieg über Deutschland in der Schweizer Gruppe A nur mit Mühe die 3 budgetierten Punkte einfahren können. Deutschland zeigte sich auch von einem frühen Doppelschlag (12./13. Minute) nicht geschockt und kämpfte sich bis zur Spielmitte vom 0:2 zum 2:2 zurück.

Deutschland konnte dem Favoriten über weite Strecken Paroli bieten, die Schweden fanden erst im 3. Drittel zu ihrem Spiel zurück. John Klingenberg (43.) und Oscar Moller (49.) sorgten für die Vorentscheidung. Matthias Plachata (55.) brachte in Überzahl die Hoffnung für die aufopferungsvoll kämpfenden Deutschen nochmals zurück, der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen.

Schweden festigt mit den 3 Punkten den 2. Tabellenrang, die Deutschen bleiben auf den 3 Punkten sitzen.

Auch Tschechien macht Sack erst spät zu

Gastgeber Tschechien entschied die Partie gegen Frankreich erst im Schlussabschnitt mit einem Doppelschlag. Altstar Jaromir Jagr traf mit seinem 3. Turniertreffer zum 3:1 in der 45. Minute, 183 Sekunden später erhöhte Ondrej Nemec mit seinem 2. Tor des Spiels auf 4:1. Den Endstand besorgte Roman Cervenka 5 Minuten vor Schluss in Überzahl.

Die Franzosen hatten bis zu Jagrs Treffer mithalten können. Langnaus Kevin Hecquefeuille war noch im 2. Drittel der 1:2-Anschlusstreffer gelungen. Mit dem Sieg rückt Tschechien in der Tabelle bis auf einen Punkt an die Schweiz heran.

Weissrussland düpiert die USA

In der Gruppe B haben die USA nach 3 Siegen überraschend die 1. Niederlage kassiert. Die Amerikaner mussten sich Weissrussland mit 2:5 geschlagen geben. Die Weissrussen legten im Mittelabschnitt mit 3 Treffern innert knapp 5 Minuten den Grundstein zum Sieg. Im Schlussdrittel traf Alexej Kaljuschni doppelt. Mit dem 3. Sieg hat Weissrussland die Tabellenführung übernommen.

Keine Mühe bekundete Finnland gegen die noch punktlosen Slowenen. Der Weltmeister von 2011 gewann mit 4:0. Bereits nach 36 Minuten stand das Schlussresultat fest.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 07.05.2015, 22:20 Uhr