Zum Inhalt springen

WM «Sobald sie das Spiel machen müssen, haben sie Probleme»

Die Schweiz bekommt es im WM-Viertelfinal mit den USA zu tun. Der Sieger der Gruppe B bekundete vor allem gegen die vermeintlich «Kleinen» Mühe. Für Christoph Sterchi und Christian Weber liegt darin die grosse Chance für das Hanlon-Team.

Legende: Audio Sterchi vs. Weber: Ein junges US-Team ohne grosse Namen abspielen. Laufzeit 03:16 Minuten.
03:16 min, aus Eishockey vom 14.05.2015.

5 Tore gegen Finnland, 4 Tore gegen Russland und nochmal 5 Tore gegen Weissrussland - die Bilanz des US-Teams gegen die Schwergewichte in der Gruppe B kann sich definitiv sehen lassen.

«Die Amerikaner bekundeten vor allem gegen die «Kleinen» grosse Mühe. Sobald sie das Spiel machen müssen, haben sie Probleme. Und das ist die grosse Chance für die Schweiz», ist sich Experte Christian Weber sicher.

Junges Team - Fluch oder Segen?

Dass die Amerikaner über ein sehr junges Team mit 5 College-Spielern verfügen, empfindet SRF-Mann Christoph Sterchi denn auch als Riesenvorteil für die Schweiz: «Wenn junge Spieler in K.o.-Spielen eine solche Verantwortung haben, wenn es so richtig eng ist, dann ist es auch für sie eng.»

Als heimlichen Star der Amerikaner hat Weber indes den 18-jährigen Jack Eichel ausgemacht. «Er spielt Powerplay, er spielt Boxplay, er ist weit vorne in der Skorerliste. Die USA verfügen schon über sehr gute junge Spieler», warnt der Experte.

Die WM bei Radio SRF

Die WM bei Radio SRF

Christoph Sterchi (l.) ist WM-Kommentator von Radio SRF. Er wird unterstützt durch Thurgau-Coach und Ex-Natispieler Christian Weber (r.).

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.