Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Fischer: «Wir freuen uns auf die Revanche» abspielen. Laufzeit 03:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2019.
Inhalt

Welt- gegen Vize-Weltmeister Fischer: «Wir freuen uns auf die Revanche»

Mehr als ein Gruppenspiel: Gegen Schweden will sich die Nati für den im Shootout verlorenen WM-Final von 2018 rächen.

Nach den starken Leistungen gegen Italien (9:0), Lettland (3:1), Österreich (4:0) und Norwegen (4:1) und den historisch wenigen Gegentreffern sind die Schweizer selber gespannt darauf, wie sich die Spiele gegen Weltmeister Schweden und die überragend besetzten Russen entwickeln werden.

«Wir wollen hinten weiter gut stehen», sagt Nationalcoach Patrick Fischer. «Nun wird ein anderer Wind in unserer Zone wehen, wir werden stärker gefordert sein.» Dennoch blickt Fischer den beiden Spielen mit Zuversicht entgegen.

Wir brauchen kein Weltwunder, um diese Gegner zu besiegen.
Autor: Patrick Fischer

«In den letzten 2 Jahren lagen unsere Chancen gegen die Grossen etwa bei 50:50», so Fischer. «Wir wissen, wie wir die Grossen schlagen können. Wir sind auf Augenhöhe, brauchen kein Weltwunder, um diese Gegner zu besiegen, sondern müssen einfach unser bestes Eishockey spielen.»

Legende: Video Fiala: «Wenn wir ihnen zu viel Platz geben, wird's nicht gut enden» abspielen. Laufzeit 02:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2019.

Für einen Schweizer Spieler ist das Duell mit Schweden immer speziell: für Kevin Fiala. Der Stürmer lebt mit einer Schwedin zusammen und verbringt seinen Sommer immer in Schweden. «Ich kenne alle Spieler des Gegners sehr gut. Daher wird das ein lustiges Spiel für mich», sagt Fiala.

Das besondere Spiel für Kevin Fiala

Auch aus einem anderen Grund ist das Spiel für Fiala speziell: Im verlorenen WM-Final 2018 hatte der Stürmer in der Overtime die goldene Chance auf den Sieg auf dem Stock. «Das ist Eishockey, das gilt es zu akzeptieren. Neue WM, neue Chance», sagt Fiala, meint aber auch: «Die Final-Niederlage ist sicher noch im Hinterkopf, macht uns immer noch hässig.»

Legende: Video Fialas Chance zum Siegtor im WM-Final 2018 abspielen. Laufzeit 00:42 Minuten.
Aus sportlive vom 20.05.2018.

Auch Fischer denkt noch immer an die bittere Niederlage von Kopenhagen im Penaltyschiessen zurück. «Schweden hat uns nun zweimal in einem WM-Final besiegt», so Fischer. «Wir freuen uns auf die Revanche.»

TV-Hinweis

Das Spiel zwischen der Schweiz und Schweden zeigen wir Ihnen am Samstag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.05.2019, 20:00 Uhr.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.