1.-August-Feuerwerk: Das Zünglein an der Waage für YB?

In der Nacht vor dem Rückspiel zwischen YB und Kiew knallten die Feuerwerkskörper in Bern. Ein Vorteil für YB?

Die Berner verfügen mittlerweile über eine gewisse Routine mit Spielen rund um den 1. August. Feuerwerk ist bei den YB-Spielern deshalb keine Ausrede für ein müdes Gekicke am Mittwoch gegen Kiew: «Diejenigen Spieler, die Mühe mit dem Einschlafen haben, können Ohrenstöpsel verwenden», gab YB-Mediensprecher Albert Staudenmann die Devise vor.

«  Unsere Hinweise zum 1. August haben sie mit einem lockeren Lächeln zur Kenntnis genommen. »

Doch auch bei Gegner Dynamo Kiew hatte man ob dem Feuerwerk zum schweizerischen Nationalfeiertag keine schlaflosen Nächte: Die Ukrainer bezogen sogar ein Hotel mitten in der Stadt.

Rächt sich die Hotelwahl?

Und dies obwohl die Berner den Gast auf die Festivitäten hingewiesen hatten. Staudenmann: «Unsere Hinweise zum 1. August haben sie mit einem lockeren Lächeln zur Kenntnis genommen.»

Doch wer weiss: Wenn Jarmolenko und Co. die Feierfreudigkeit der Berner unterschätzt haben, könnte ihnen das Lächeln am Ende noch vergehen. Dann nämlich, wenn ihnen ausgeschlafene Berner im Rückspiel Albträume bereiten.

Schafft YB die Playoff-Quali?

  • Ja, YB gelingt der Exploit.

    62%
  • Nein, die Hinspiel-Hypothek wiegt zu schwer.

    38%
  • 4981 Stimmen wurden abgegeben