Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

3. Qualirunde Champions League YB würde wohl wieder auf Cluj treffen

Noch bevor die Young Boys die 2. Qualirunde zur Champions League lanciert haben, kennen sie den potenziellen Gegner der 3. Runde.

Michel Aebischer
Legende: Michel Aebischer Hier im letzten Duell gegen Cluj. Keystone

Das Hinspiel in der 2. Qualirunde zur Champions League gegen Slovan Bratislava steigt zwar erst am Mittwoch – gleichwohl wissen die Young Boys schon, auf wen sie in der 3. Runde treffen würden.

Cluj gegen Red Imps klar favorisiert

Die Auslosung in Nyon ergab Lincoln Red Imps oder Cluj als möglichen Gegner. Der rumänische Serienmeister Cluj dürfte sich dabei gegen den Vertreter aus Gibraltar durchsetzen.

Sollte dies der Fall sein und YB seinerseits gegen Slovan Bratislava weiterkommen, käme es in den ersten zwei Augustwochen zum Duell der zwei Mannschaften, die sich letzten Dezember in der Europa-League-Gruppenphase einen harten Kampf um den Einzug in die K.o.-Phase geliefert hatten. Den Bernern gelang dank zwei Last-Minute-Treffern im Direktduell die wundersame Wende.

Dieselben Gegner bei Niederlage

Falls YB gegen Slovan scheitert, ginge der Weg in der 3. Runde der Europa-League-Qualifikation weiter. Kurioserweise ergab diese Auslosung dieselben Gegner: Am 5./12. August würde der Verlierer der Begegnung Red Imps - Cluj warten.

Programm-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das Hinspiel der 2. Quali-Runde zur Champions League zwischen den Young Boys und Slovan Bratislava am Mittwoch bei SRF. Ab 20:10 Uhr sind sie auf SRF zwei und in der Sport App live dabei.

Video
Aus dem Archiv: YB steht in der K.o-Phase
Aus Sport-Clip vom 10.12.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Vorteil YB: falls ihnen Cluj blüht, wissen sie genau was sie erwartet. Sobald die permanente Hackentreterei losgeht - volles Rohr dagegen halten....;-))
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Hopp YB! Mit den tollen Neuzuzügern im Kader sollten sowohl Slovan Bratislava als auch Cluj (oder Lincoln Red Imps) zu bezwingen sein. Alles andere wäre eine grosse Enttäuschung. Auch in der Meisterschaft rechne ich mit einem neuerlichen Alleingang der Gelb-Schwarzen.
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Herr Graf, träumen ist ja erlaubt!
    2. Antwort von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
      Mit der Einstellung der letzten Saison und dem neuen Trainer und keinen nennenswerten Abgängen, sowie hoffentlich guten Neuen Spielern sollten diese Gegner zu packen sein. Wagner, Wuschu und Chappi haben ein gutes Händchen, wer zu YB passt. Ziel im EC hoch zu spielen und den nächsten Titel ein zu fahren muss und sollte das Ziel sein. Und mit sauberer Arbeit ist es auch zu schaffen. Hopp YB für Titel Nr. 5 in Folge!
    3. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Heusser, leere Sprüche klopfen ist auch erlaubt! Und übrigens bin ich kein YB-Fan, aber von einem anderen Verein als Schweizer Meister kann man wohl wirklich nur träumen.
    4. Antwort von Beat Blaser  (B2)
      Das mit den tollen Neuzuzügen habe ich noch nicht gesehen. Ich rechne mit keinem klaren Meister. Wenn ich sehe, was die anderen Clubs für neue Speiler haben, sehen ich einen 3 Kampf YB, FCBasel und FC Luzern. Aussenseiter ist GC.