Barcelona kann, wenn Messi will

Mit dem 2:1-Sieg über Manchester City und dem Einzug in die Viertelfinals hat der FC Barcelona eine Reaktion auf die zuletzt enttäuschenden Leistungen gezeigt. Doch noch ist auch bei den Katalanen nicht alles Gold, was glänzt.

Lionel Messi Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lionel Messi Spielt er gut, spielt Barcelona gut. Keystone

Nach der 0:1-Niederlage in der Meisterschaft bei Abstiegskandidat Valldolid war bei Barcelona von einer «Krise» die Rede. Vor allem die Art und Weise, wie der amtierende spanische Meister aufgetreten ist, wurde heftigst kritisiert.

Messi zieht Teamkollegen mit

Auch Superstar Lionel Messi stand im Kreuzfeuer der Kritik. Wenig Einsatz, keine Leidenschaft und keine Spielfreude wurden ihm vorgeworfen. Gegen Manchester City zeigte der 26-jährige Argentinier eine Reaktion und prompt gewann Barcelona. Und genau dieser Punkt ist das Problem und die Lösung des Problems beim FC Barcelona zugleich: Das Spiel steht und fällt mit Messi.

Natürlich wäre es vermessen zu behaupten, dass nur Messis Leistung über Sieg oder Niederlage bei Barcelona bestimmt. Aber spielt er gut, blühen an seiner Seite auch Andres Iniesta (der das 2:1 herrlich vorbereitet hat), Xavi oder Cesc Fabregas auf. Auch bei ihnen war gegen die «Citizens» eine deutliche Leistungssteigerung auszumachen.

«Wir waren vor allem mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, nicht zufrieden. Aber gegen Manchester City haben wir zu unserer Spielweise zurückgefunden», sagte Messi.

Martino: «Sind bereit für den nächsten Gegner»

Es war noch nicht die ganz grosse Demonstration jenes Barcelona, das an die Ära unter Pep Guardiola erinnert. «Wir mussten leiden und hatten das Spiel nicht immer unter Kontrolle. Aber wir haben gekämpft und den Vorsprung gut verteidigt», analysierte Coach Gerardo Martino.

Der 51-jährge Argentinier sprach von einer schwierigen Woche, die sein Team hinter sich hat. An das grosse Saisonziel, den Gewinn der Champions League, glaubt er aber nach wie vor: «Wir haben uns gegen ein starkes Team wie Manchester City mit dem Gesamtskore von 4:1 durchgesetzt. Das gibt uns Auftrieb und wir sind bereit für den nächsten Gegner. Egal, wer kommen wird.»

Hinspiel Manchester City - Barcelona («sportlive», 18.03.2014)

2:30 min, vom 18.2.2014

Rückspiel Barcelona - Manchester City («sportlive», 12.03.2014)

5:09 min, vom 12.3.2014