Basel und die verpassten Chancen

2 Treffer in den letzten 3 Spielen: Der FC Basel trauert vielen vergebenen Tormöglichkeiten nach. Für einen Sieg gegen Steaua Bukarest im Champions-League-Gruppenspiel am Mittwoch (ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream) müssen Tore her.

Video «Die Basler Abschlussschwäche» abspielen

Der FCB und die Schwächen im Abschluss

1:22 min, vom 4.11.2013
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Partie zwischen Basel und Steaua Bukarest sehen Sie am Mittwoch ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream.

Die Zahlen sprechen für sich: Hatte der FC Basel in der erfolgreichen Champions-League-Gruppenphase vor zwei Jahren im Schnitt noch 1,83 Tore pro Spiel erzielt (11 Tore in 6 Matches), hat der Schweizer Meister in den diesjährigen 3 Gruppenspielen nur 3 Mal getroffen. Um sich im Kampf um die Achtelfinalplätze gegen Chelsea oder Schalke durchzusetzen, ist das zu wenig.

Torflaute auch in Super League

Doch nicht nur auf der europäischen Bühne, auch auf Schweizer Rasen tut sich der Meister mit dem Toreschiessen schwer. In den letzten 2 Begegnungen gegen Zürich und Aarau resultierte aus etlichen Chancen nur gerade Strellers Last-Minute-Ausgleich gegen den Aufsteiger.

Steauas Defensiv-Schwäche

Basel hofft gegen Steaue Bukarest auf den nächsten CL-Sieg - dafür müssen aber die nötigen Tore fallen. Gegen die Rumänen sollte das möglich sein: Steaua ist mit 8 Gegentreffern das schlechteste Defensiv-Team der Gruppe E.